Vermischtes

Lotto trotz schwindender Umsätze nach wie vor beliebt

Noch vor 20 Jahren war es gerade samstags noch ein festes Ritual: Die Ziehung der Lottozahlen hat viele Familien in ihren Bann gezogen und alle warteten gespannt auf die aktuellen Zahlen.

Mittlerweile hat sich der Glücksspielmarkt durch viele Sportwetten-Anbieter und Online-Casinos deutlich aufgesplittet. Staatliche Glücksspielgesellschaften haben deshalb schon seit Jahren mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. So lag der Umsatz im Jahr 2017 bei 3,709 Milliarden Euro. 2005 konnten hingegen noch 5,06 Milliarden Euro an Umsatz erzielt werden. Trotz dieses Sinkflugs ist das Lotto spielen auch heute noch sehr beliebt.

Immer noch 7,3 Millionen regelmäßige Spieler
Trotz der allgemein sinkenden Beliebtheit staatlicher Lotto-Angebote haben Ziehungen wie „6 aus 49“ offenbar nach wie vor eine recht große Fangemeinde. So spielen einer Allenbach-Umfrage zufolge nach wie vor 7,3 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig Lotto. Zusätzlich spielen 21 Millionen Personen zumindest gelegentlich Lotto. Ziehungen wie „6 aus 49“ sind dabei immer noch besonders beliebt.

Online werden immer mehr Lottospiele zur Verfügung gestellt
Neben den bereits bekannten staatlichen lotto-Angeboten werden heute auch immer mehr weitere Angebote online zur Verfügung gestellt. Portale wie Lottodoktor.de zeigen dabei sehr eindrucksvoll auf, was heute möglich ist:
- Staatliche Angebote: Online-Anbieter bieten Zugang zu staatlichen Lotterien wie „6 aus 49“ oder Eurojackpot. Somit treten sie in Konkurrenz zu den bekannten Lotto-Annahmestellen.
- Internationale Lotterien: Darüber hinaus können Spieler auch auf internationale Lotterien zugreifen. Dazu gehören beispielsweise die spanische Weihnachtslotterie „El Gordo“ oder auch die Euro Millions. Internationale Lotterien trumpfen dabei nicht selten mit noch höheren Gewinnbeträgen auf.

Worin liegen die Vorteile von Online-Angeboten?
Der größte Vorteil liegt vor allem darin, dass Online-Angebote sehr einfach zu erreichen sind. Tippfreunde können die verschiedenen Anbieter in Bezug auf ihre Gebühren vergleichen und innerhalb kürzester Zeit einen virtuellen Tippschein ausfüllen. Dies spart den Weg zu einem entsprechenden Geschäft. Die Gewinnverrechnung erfolgt zudem automatisch und entsprechende Gewinne können unkompliziert auf das eigene Girokonto ausgezahlt werden.

Wie können Lotterien generell wieder zu alter Stärke zurückfinden?
Lotto Baden-Württemberg ist im Deutschen Lotto- und Totoblock mittlerweile für die Lotterie „6 aus 49“ zuständig und hat bereits Maßnahmen auserkoren, die das klassische Lottospiel wieder beliebter machen sollen:
- Schneller größere Jackpots
- 6 Richtige ohne Superzahl sollen einfacher Millionengewinne erhalten
- Zwangsausschüttungen künftig erst bei einem Jackpot in Höhe von 45 Millionen Euro
- Leichte Preiserhöhung zur Finanzierung der höheren Gewinnsummen

Hier zeigt sich ganz klar, dass die staatliche Lotterie in Deutschland vor allem mit höheren Jackpots locken möchte. Dazu soll Spielern mit 6 Richtigen ohne Superzahl ebenfalls eine höhere Chance eingeräumt werden, Gewinne in Millionenhöhe abzuräumen. Gerade dieser Schritt dürfte ein Problem beheben, welches zuletzt sicherlich viele Spieler verärgert hat. Schließlich sind schon 6 Richtige äußerst selten. Umso ärgerlicher, wenn dabei nicht einmal ein Millionengewinn herausspringt.

Lotterien müssen die Basis verbreitern
Die Lottozahlen hatten noch vor 20-30 Jahren etwas fast Magisches an sich. Mittlerweile wenden sich jedoch mehr und mehr Spieler von den staatlichen Lotterien ab. Dies ist auch deshalb der Fall, weil es immer mehr Glücksspiel- und Sportwetten-Angebote gibt. Auch wenn die Lotterie „6 aus 49“ hierzulande nach wie vor eine große Fangemeinde hat, sind Verbesserung zur Erhaltung und Verbesserung der Attraktivität dennoch wichtig. Man befindet sich offenbar bereits in Planungen für eine Erhöhung der Jackpots. Ob diese Maßnahmen am Ende für höhere Spielerzahlen sorgen und die Ziehung der Zahlen im Fernsehen wieder ein Event wird, bleibt abzuwarten.

Kurz-URL: qmde.de/117026
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Grey's Anatomy»-Dreierpack bricht mit Beginn der Primetime einnächster ArtikelKino-Comeback mit den «Avengers», «Avatar» und «Inception»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung