Köpfe

Neuaufstellung im Sport: Zeljko Karajica verlässt ProSiebenSat.1

von

Thomas Port wird neben Stefan Zant weiterer Geschäftsführer. Aus 7Sports soll ein Digital-Sportvermarkter werden, der sich mit Partnerschaften positionieren möchte.

Für mich heißt es jetzt zu neuen unternehmerischen Ufern aufzubrechen. Ich bin überzeugt davon, dass das großartige Team von 7Sports die Erfolgsgeschichte weiterschreiben wird. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz, aber auch den Glauben an die gemeinsame Vision von 7Sports!
Zeljko Karajica
ProSiebenSat.1 ordnet sein Sport-Geschäftsfeld neu: Die Firma 7Sports will sich künftig als führender Digital-Sportvermarkter im deutschsprachigen Raum mit strategischen 360° Partnerschaften positionieren. Wolfgang Link, Co-CEO Entertainment der ProSiebenSat.1 Media SE: "Das Portfolio von 7Sports bietet nicht nur für unsere Plattformen einzigartige Synergien. Die Sportbusiness-Unit öffnet sich jetzt auch für tiefgehende, integrative Partnerschaften für Dritte. Damit arbeiten wir der Fragmentierung des Sportmarktes entgegen und bieten sowohl Werbetreibenden als auch Partnern ein Zuhause. Ich freue mich, dass wir dafür Thomas Port als absoluten Sales-, Sport- und Digital-Experten gewinnen konnten."

Unabhängig von dieser Neuausrichtung wurde bekannt, dass der bisherige Chef der Firma, Zeljko Karajica, seine Stelle räumen wird. Er verlässt 7Sports Ende Februar „auf eigenen Wunsch“. Er möchte sich neuen Herausforderungen widmen. Wolfgang Link: "Zeljko Karajica hat das Thema Sport bei ProSiebenSat.1 mit zahlreichen innovativen Ansätzen auf ein völlig neues Level gehoben. Er hat nicht nur die einmalige Erfolgsgeschichte des Footballs in Deutschland initiiert, sondern trieb die Idee voran, Sport umfassend zu betrachten. Mit neuen Geschäftsfeldern, Trendsportarten, Plattformen und Produkten ist der Sportbereich mittlerweile weit mehr als der reine Einkauf von Sportrechten. Dafür danke ich ihm herzlich und wünsche ihm für seine Zukunft das Allerbeste."

Ab März kommt nun Thomas Port zum 1. März 2020 von SevenOne Media als Geschäftsführer zu 7Sports. Der ausgewiesene Digital Sales und -Sportvermarktungs-Experte hat in den vergangenen Jahren SevenOne Media zum führenden Digital-Sportvermarkter im deutschsprachigen Raum aufgebaut. Gemeinsam mit Stefan Zant, der seit Gründung der Sportbusiness-Unit als Geschäftsführer tätig ist, führt Port das operative Geschäft in einer neuen Doppelspitze.

Kurz-URL: qmde.de/116040
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Über die Grenze - Rausch der Sterne»nächster ArtikelNeuer Flausch-Content: Ein Hawaiihemdenträger mischt bei «The Masked Singer» mit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung