TV-News

Bestätigt: Telekom sichert sich TV-Rechte an der EM 2024

von   |  6 Kommentare

Der Telekommunikationsdienst erklärte auch, dass man offen sei für Partnerschaften mit dem Free-TV.

Schon vor Wochen sickerte durch, dass ARD und ZDF im Bieterduell um die TV-Rechte an der UEFA Europameisterschaft 2024 in Deutschland wohl leer ausgegangen sind – zumindest im ersten Zug. Inzwischen ist auch offiziell bestätigt, dass die Deutsche Telekom für sein Angebot Magenta TV erfolgreich war und Exklusiv-Rechte an allen 51 Partien hält. „Wir sind stolz die EM im eigenen Land als der Partner der UEFA bei MagentaTV und MagentaSport zeigen zu können. Wir werden alles tun, damit die Heim-EM zu einem Fest für die Fans wird und alle dabei sein können“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Telekom. „Wir werden unser technisches Knowhow nutzen, um allen Zuschauern ein einmaliges und innovatives Fußballerlebnis zu bieten.“ Die Spiele der EURO 2024 werden in Deutschland flächendeckend für die gesamte Gesellschaft zugänglich sein, versprach Magenta TV. Klar ist auch, dass die Telekom auf einen Mix aus Free- und Pay-TV setzen wird.

Alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie weitere Partien sollen frei empfangbar über MagentaSport zu sehen sein. Andere Matches gibt es (wohl) nur gegen Bezahlung. Zudem sei eine mögliche Kooperation mit einem klassischen Free-TV-Partner in Prüfung, heißt es. „Wir freuen uns sehr, mit der Deutschen Telekom für das Gastgeberland der UEFA Fußball Europameisterschaft 2024 so früh einen sehr starken Medien-Partner gefunden zu haben“ sagt Guy-Laurent Epstein, Marketing Direktor der UEFA. „Wir sind überzeugt, dass die Deutsche Telekom ihren großen Beitrag leisten wird, das Groß-Ereignis zu einem bleibenden Erlebnis für alle Fans in Deutschland zu machen und damit zu einem vollumfänglichen Erfolg.“

Die Telekom selbst unterhält übrigens keine Sportredaktion. Dafür ist die externe Firma MyTeam TV zuständig. Sie produziert auch jetzt schon das Sportangebot der Telekom, darunter Spiele aus den obersten Basketball- und Eishockey-Ligen und die 3. Fußballliga. Mit mehr als 1.500 Live-Spielen pro Jahr bietet die Telekom nach eigenen Angaben das größte deutsche Teamsport-Angebot.

Kurz-URL: qmde.de/113127
Finde ich...
super
schade
25 %
75 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Die Simpsons»nächster ArtikelTermin für das Kids-Special von «Grill den Henssler» steht fest
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
23.10.2019 19:27 Uhr 1
ich bin nur sprachlos.
Wolfsgesicht
23.10.2019 19:52 Uhr 2
Wieso? Die deutschen Spiele laufen auch so im Free-TV. Finale und beide Halbfinals ebenfalls.
Mr. Cutty
23.10.2019 20:54 Uhr 3

Weder wurden bereits Sublizenzen vergeben oder sonst was.
Wolfsgesicht
23.10.2019 21:04 Uhr 4


Steht so im Rundfunkstaatsvertrag.
Mr. Cutty
23.10.2019 21:15 Uhr 5
Ich habe eigentlich nichts falsches geschrieben.



Theoretisch könnte die Telekom auch einen eigenen temporären Free-TV-Sender starten, der dann via Sat, Kabel und auch IPTV zu empfangen ist. Ähnlich wie es Sky mit Sky Sport News HD macht, wo man immer wieder mal was überträgt, aber eigentlich mehr als Werbung für das Sport- und Fußballpaket von Sky dient.



Aus Kostengründen wird man aber Sublizenzen vergeben. Um wenigstens doch wieder was reinzubekommen. Aber wer weiß, vielleicht ist in 5 Jahren wieder vieles anders.
Wolfsgesicht
23.10.2019 22:13 Uhr 6
Stimmt schon. Klang jetzt allerdings nicht als wolltest du der Äußerung dass die Spiele im Free TV laufen werden zustimmen.

Was wolltest du denn dann mit „ Weder wurden bereits Sublizenzen vergeben oder sonst was.“ aussagen?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung