Primetime-Check

Freitag, 27. September 2019

von

Was hatte die Konkurrenz den beiden Siegern «Ninja Warrior Germany» und «Die Chefin» entgegenzusetzen? Dies und mehr im Primetime-Check …

«Ninja Warrior Germany» hält die Stellung, erneut war der Zielgruppen-Sieg drin: 1,23 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer sorgten für starke 16,0 Prozent Marktanteil. Insgesamt lag die Reichweite bei 2,35 Millionen, womit die RTL-Actionshow sogar noch ein paar Zuschauer binnen Wochenfrist dazu gewonnen hat. Beim Gesamtpublikum lag «Die Chefin» auf dem ersten Platz, mit 5,48 Millionen Zusehern ab drei Jahren wurde ein neuer Staffel-Rekord eingefahren. 19,0 Prozent Marktanteil sprangen somit bei Allen heraus. «Gloria, die schönste Kuh meiner Schwester» platzierte sich direkt dahinter, Das Erste erreichte mit der Komödie 4,44 Millionen Zuschauer. Das bedeutete insgesamt 15,5 Prozent Marktanteil. Mit 9,3 Prozent beim jungen Publikum wusste Das Erste sowohl Sat.1 als auch ProSieben zu übertrumpfen.

Sat.1 landete mit seinem Fun-Freitag in der Einstelligkeit. «LUKE! Die Greatnightshow» musste sich mit 9,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zufriedengeben, allzu sehr nach unten darf es die kommenden Wochen also nicht mehr gehen. 0,72 Millionen Werberelevante verfolgten die frühe Late-Night-Show, insgesamt waren es 1,12 Millionen. ProSieben blieb mit «Star Wars: Angriff der Klonkrieger» im Mittelmaß hängen, mehr als 8,5 Prozent Marktanteil waren mit dem Science-Fiction-Film nicht zu holen. Immerhin: 1,31 Millionen Zuschauer waren insgesamt dabei, also klar mehr als bei Sat.1. «Abraham Lincoln: Vampirjäger» steigerte sich danach auf wesentlich bessere 11,0 Prozent bei den Umworbenen, die Reichweite ging aber auf 0,68 Millionen zurück.

RTL II durfte sich glücklich schätzen, denn mit «R.E.D. – Älter, Härter, Besser» lag man knapp vor ProSieben: 8,7 Prozent Marktanteil lief es sehr gut für den Actionfilm, insgesamt hatten 1,59 Millionen Menschen zugesehen. «Love Island» machte im Anschluss mit ordentlichen 6,8 Prozent Marktanteil weiter. Sehr trist sah es für kabel eins aus: Bis auf «Navy CIS: L.A.» nach 23 Uhr mit exakt fünf Prozent Marktanteil ging alles in die Hose. «Elementary», «Navy CIS» sowie «Navy CIS: New Orleans» erzielten bloß 3,1, 3,3 sowie 3,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 0,74 Millionen Zuschauer waren das Höchste der Gefühle. Wenig erfreulich auch die Zahlen des «Bones»-Marathons bei VOX: Mit 3,4, 4,1, 4,6 sowie 5,6 Prozent wurde jener abgespeist. Hier wurden maximal sogar nur 0,70 Millionen Zuschauer ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112533
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLauren Faust: 'Ich glaube an den Wert der Unterhaltung für die ganze Familie'nächster ArtikelHBO Max sichert sich die Dienste von Ellen DeGeneres
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung