Primetime-Check

Samstag, 10. August 2019

von

Was konnte die Konkurrenz gegen «Promi Big Brother» und «Das Supertalent» reißen? Dies erfahren Sie im Primetime-Check …

Die meisten jüngeren Zuschauer lockte «Promi Big Brother» an: 15,9 Prozent Marktanteil standen dafür in der werberelevanten Zielgruppe zu Buche, 0,91 Millionen Umworbene schauten sich die neueste Ausgabe der Sat.1-Realityshow an. Insgesamt haben 1,68 Millionen Menschen zugesehen. «Vacation – Wir sind die Griswolds» hatte im Vorfeld bereits ordentliche 9,9 Prozent Marktanteil geholt, die Gesamtreichweite lag allerdings bei eher ernüchternden 0,86 Millionen. RTL punktete mit einem abendfüllenden «Supertalent»-Spezial: «Mega! Der Supertalent-Samstag» erzielte 15,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und lag somit nur hauchdünn hinter den zeltenden Promis von Sat.1. 0,82 Millionen 14- bis 49-Jährige waren mit von der Partie. 1,94 Millionen Zuseher ab drei Jahren führten zu 10,6 Prozent Marktanteil. Eine untergeordnete Rolle spielte ProSieben, das mit seinen Spielfilmen «In meinem Himmel» und «Jack Ryan: Shadow Recruit» bei 7,7 und 6,5 Prozent hängen blieb, die absoluten Sehbeteiligungen lagen bei 0,94 Millionen und 0,67 Millionen.

«Ein starkes Team» vom ZDF wurde Sieger beim Gesamtpublikum: 3,90 Millionen Zuschauer reichten dafür schon aus, 17,0 Prozent Marktanteil zog das nach sich. 0,30 Millionen Jüngere bedeuteten eine Quote von 5,3 Prozent. «Maria Mafiosi» hatte im Ersten das Nachsehen und musste sich mit 2,76 Millionen Zusehern sowie 12,0 Prozent Marktanteil begnügen, bei den 14- bis 49-Jährigen standen aber 0,39 Millionen Zuschauer bzw. 6,8 Prozent Marktanteil zu Buche und damit bessere Ergebnisse als im Zweiten.

Unterdurchschnittlich performte VOX mit dem Film «A Million Ways to Die in the West», denn mehr als 4,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil waren hierfür nicht drin. Lediglich 0,65 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen zu. «Medical Detectives» verschlechterten sich im Anschluss sogar noch auf 2,3 Prozent, eine weitere Wiederholung der True-Crime-Reihe verzeichnete kaum bessere 3,1 Prozent. «Hawaii Five-0» hatte bei kabel eins maue 4,1 sowie 5,0 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten vorzuweisen, 0,64 und 0,81 Millionen aller Fernsehenden wollten die Wiederaufgüsse sehen. «Good Will Hunting» floppte bei RTL II mit 3,8 Prozent Marktanteil, nur 0,55 Millionen standen als Zuschauerzahl auf dem Zettel.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/111378
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promi Big Brother Late Night» mit Zuwächsen, «Hunde im Einsatz» mit teils 0,0 Prozentnächster ArtikelSingle-Lady trifft auf «X-Men»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung