TV-News

Sorry, maxdome: joyn schnappt sich zuerst die neuen «jerks.»-Folgen

von   |  3 Kommentare

ProSiebenSat.1 pusht sein neues Portal: Die dritte «jerks.»-Staffel feiert seine Premiere bei joyn.

Als lokaler Premium Player wollen wir den deutschen Streaming-Markt verändern. Im Mittelpunkt stehen für uns die Bedürfnisse unserer Kunden: Wir hören ihnen zu, nehmen ihr Feedback ernst und führen unsere Plattform damit zum Erfolg.
Alexandar Vassilev, CEO und Geschäftsführer Joyn
Christian Ulmen und Fahri Yardım treiben schon sehr bald neuen Schabernack: Wie Christian Ulmen mitteilt, wird die dritte Staffel der preisgekrönten und mit hervorragenden Kritiken bedachten Comedyserie «jerks.» bereits am Dienstag, den 18. Juni 2019, ihre Premiere feiern. maxdome-Kundinnen und -Kunden, die sich bereits vorfreudig die Hände reiben und sich darauf einstellen, hämisch ihrem Freundeskreis die lange Nase zu zeigen, weil sie, sie allein, vor der ProSieben-Ausstrahlung die neusten Chaosgeschichten von Ulmen und Yardım zu sehen bekommen, üben sich jedoch zu früh in Schadenfreude.

Die dritte Staffel von «jerks.»  wird nämlich zuerst auf dem neuen Streamingportal joyn veröffentlich. Das Projekt von ProSiebenSat.1 befindet sich derzeit in der Betaphase und wird am 18. Juni seinen offiziellen Launch feiern. Dass am selben Tag «jerks.» zum Abruf bereit gestellt wird, verleiht dem joyn-Start für Fans gepflegter, zynischer Comedy einen zusätzlichen Anreiz.

Es steht richtig, richtig böser Humor zu erwarten: "Die dritte Staffel wird endlich richtig peinlich, dunkel und gemein", erklärte Ulmen bei der Ankündigung der dritten Runde. Und das will was heißen, hatte doch schon Staffel zwei einige sehr boshafte Momente zu bieten, wie etwa ungewollten Kannibalismus und eine Folge, in der sich Ulmen und Yardım mit einem mutmaßlichen Kinderschänder anfreunden. Staffel drei wird sich mit dem Ende der Freundschaft zwischen (den «jerks.»-Versionen von) Ulmen und Yardım, dem Thema Krebs und Yardıms (fiktiven) Politambitionen befassen.

Mehr zum Thema... Serie jerks.
Kurz-URL: qmde.de/110058
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRelotius reloaded: RTL deckt manipulierte Beiträge eines eigenen Reporters auf nächster ArtikelQuotencheck: «Alarm für Cobra 11»
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Blue7
14.06.2019 15:47 Uhr 1
War doch von vornherein schon so kommuniziert worden, dass jerks Season 3 bei joyn zu sehen sein wird. Bin ein wenig über den Artikel überrascht und weiß die ProSIebenSat.1 Presseabteilung selber nicht mehr was man so raus haut.
Sid
14.06.2019 16:25 Uhr 2
Vorab hieß es nur, dass "jerks." zu den ersten joyn-Highlights gehören wird. Dass sich das nun exakt SO ausspielt, ist neu.
Wolfsgesicht
16.06.2019 17:46 Uhr 3
Denke auch mal, dass maxdome in joyn aufgehen wird. Was anderes ergibt ja wenig Sinn, da maxdome doch eh tot ist.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung