Köpfe

Kurz vor knapp: Lasarzik übernimmt Böss-Posten

von

Ende 2018 schied der langjährige ProSiebenSat.1-Chefeinkäufer aus. Jetzt hat man in letzter Sekunde einen Nachfolger benannt.

Die Flugtickets müssen gebucht werden: In der kommenden Woche trifft sich die Fernsehbranche in Los Angeles, um die Piloten der neuen Fernsehsaison 2019/2020 zu sichten. Es geht von der Ostküste an die Westküste. Mit dabei ist nun auch Thomas Lasarzik, der künftig den Posten „Executive Vice President Group Content Acquistition & Sales“ trägt und somit der Chefeinkäufer der ProSiebenSat.1 Media SE wird.

Der 56-Jährige ist demnach also verantwortlich für die Verhandlungen mit Studios und Unternehmen über den Erwerb von Lizenzen und fiktionalen Formaten. Lasarziks berichtet an seinen Vorgesetzten Henrik Pabst, der den Titel „Chief Commercial Officer Entertainment“ trägt. Der neue Chefeinkäufer ist bereits seit dem Jahr 1993 in der ProSiebenSat.1-Gruppe tätig und war in den Bereichen Content und Akquisition angestellt.

Lasarzik beerbt somit Rüdiger Boss, der das Unternehmen nach vielen Jahren verlassen hatte. Boss nahm seinen Hut Ende 2018, seither war die Stelle bei der ProSiebenSat.1 Media SE vakant.

Kurz-URL: qmde.de/109391
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben-Comeback: Opdenhövel moderiert die Show der Maskennächster ArtikelFür Montag oder Samstag? ZDF setzt «Schwarzach 23» fort
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung