Quotennews

«Game of Thrones»: Sky erreicht nachts 600.000 Fans

von   |  7 Kommentare

Unglaublich: Die Fans von «Game of Thrones» blieben wach und verhalfen Sky zu phänomenalen Einschaltquoten.

Am Sonntagabend startete in den Vereinigten Staaten von Amerika die achte und letzte Staffel von «Game of Thrones». Der Pay-TV-Sender HBO verzeichnete plattformübergreifend 17,4 Millionen Fernsehzuschauer und kam somit auf die höchste Reichweite seit Sendestart. Auch in Deutschland waren die Fans gespannt und blieben lange wach. Zwischen 03.00 und 03.50 Uhr erzielte die Episode „Winterfell“ bei Sky Thrones HD 0,60 Millionen Fernsehzuschauer.

Der Marktanteil beim Sky-Sender betrug tolle 18,4 Prozent. 0,51 Millionen Fernsehzuschauer waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, sodass der Marktanteil hier bei phänomenalen 34,1 Prozent lag. Am Montagabend wiederholte Sky Thrones HD/Sky Atlantic HD die Episode noch einmal und es fanden sich weitere 0,54 Millionen Fernsehzuschauer (Die Zuschauer im Detail). Der Marktanteil lag bei 1,8 Prozent bei allen sowie 4,5 Prozent bei den Umworbenen. Die Reichweite bei den jungen Menschen betrug 0,41 Millionen.

Sky verzeichnete am Montag 1,14 Millionen Fernsehzuschauer. Außerdem verbuchte die Serie 0,92 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahre, sodass «Game of Thrones»  im fiktionalen Bereich nur noch hinter «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» und «The Big Bang Theory»  landete. Während HBO plattformübergreifende Reichweiten zur Verfügung stehen, gibt es von Sky noch keine Zahlen, wie viele Menschen die Serie über Sky Ticket, Sky Go oder SkyQ geschaut haben.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108676
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Binge-Möglichkeit zum Start: «The Mandalorian» wird sukzessive veröffentlichtnächster ArtikelDie Kritiker: «Merz gegen Merz»
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Blue7
16.04.2019 12:11 Uhr 1
Das sind doch mal gute News 0,6Mio am Montagmorgen :D
Wolfsgesicht
16.04.2019 16:07 Uhr 2
600.000 und 18,4% Marktanteil?

Also haben 3,26 Millionen Menschen nachts um 3 Uhr ferngesehen? Wirkt mir etwas viel.
Blue7
16.04.2019 20:30 Uhr 3

Sky Quoten fallen seit sie bei der Quotenmessung was mitzureden haben immer deutlich höher aus ;-)

Kundenzahl sinkt, Quote steigt. Logisch oder nicht? :mrgreen:
Wolfsgesicht
16.04.2019 22:41 Uhr 4
Immer diese geheimen Informationen aus dem Sky Hauptquartier, die du haben willst...

Und immer dieses abwertende Geschwätz.

Für einen höheren Marktanteil müsste die Zahl von 3,26 Millionen fernsehenden sinken. Also ist die merkwürdig hohe Zahl der gesamt-fernsehenden eher das Gegenteil von einer steigenden quote. Da müsste die Zahl auf ein realistischeres Niveau sinken, also macht es für deinen Komplott keinen Sinn die Zahl so hochzutreiben und sie damit merkwürdig hochzutreiben. Aber ich kann auch nicht so recht abschätzen wie unrealistisch diese 3,26 Millionen sind. Dafür bin ich nicht kompetent genug.



Und nur mal so: Steigt die Kundenzahl nicht im Vergleich zu vor 5 oder 10 Jahren?

Dazu ist Sky in den letzten Jahren anders geworden. Früher waren die Serien nicht so hochwertig und auch nicht so, dass ich sie sehen wollte.
troubled
17.04.2019 16:09 Uhr 5

Das ist nicht viel, sondern ziemlicher Durchschnitt für die Uhrzeit.
Wolfsgesicht
17.04.2019 19:34 Uhr 6

Ich kann mir gar nicht vorstellen dass jeder 20. Deutsche nachts um 3 überhaupt wach (und zwar nicht beim arbeiten) ist und dann auch noch fernsieht.
EPFAN
17.04.2019 22:33 Uhr 7
Bei mir in der Familie gibts schon mal jemanden auf den das zutrifft. Schichtarbeiter, die spät nachts heim kommen, gehen nicht gleich ins Bett.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung