Köpfe

Brad Falchuk unterschreibt bei Netflix

von

Damit folgt der erfolgreiche Produzent seinem Kollegen Ryan Murphy, der bereits vor knapp zwei Jahren einen Exklusivvertrag unterschrieb.

Das Network-Fernsehen verliert einen weiteren Top-Produzenten: Brad Falchuk, der einige Projekte mit Ryan Murphy umsetzt, unterschreib beim kalifornischen Streamingdienst Netflix. Der Produzent vereinbarte laut dem Branchenmagazin Variety einen Kontrakt, der eine Laufzeit von vier Jahren umfasst und achtstellig dotiert ist. Falchuk selbst ist derzeit noch bei 20th Century Fox Television tätig, allerdings läuft der Vertrag zum 1. Juni 2019 aus.

Zurzeit arbeitet Falchuk und sein Unternehmen Brad Falchuk Teley-Vision Banner in Zusammenarbeit mit Ryan Murphy an «The Politician» für Netflix. Diese Produktion wird noch einmal von 20th Century Fox Television hergestellt, danach endet der Studio-Kontrakt. Derzeit gehören «9-1-1»  (FOX), «Pose» (FX), «American Horror Story (FX) und «American Crime Story» (FX) zur gemeinsamen Produzenten-Vita, im Vorfeld setzten sie «Glee» , «Nip/Tuck» und «Scream Queens»  gemeinsam um.

Falchuk ist somit ein weiterer Top-Produzent, der in der jüngsten Vergangenheit den etablierten Sendern den Rücken gekehrt hat. In den vergangenen Jahren unterschrieben sowohl Murphy, Kenya Barris als auch Shonda Rhimes bei Netflix. Nahnatchka Khan verließ kürzlich auch 20th Century Fox Television für einen Deal mit Universal. Mindy Kaling wechselte von Universal Television zu Warner Bros.

Kurz-URL: qmde.de/108200
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dumbo»: Tim Burton bietet Geleit durch den Disney-Zirkusnächster ArtikelNetflix dealt nun mit TF1
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung