TV-News

Noch nicht genug: Auf Deutschland kommt mehr «The Voice» zu

von

Neben ProSieben und Sat.1 wird 2019 erstmals auch sixx Erstausstrahlungen der Casting-Show zeigen.

Drei deutsche «The Voice»-Varianten sind noch nicht genug. Neben ProSieben, das das Original mit Sat.1 teilt und dem Bällchensender, der eine Senioren-Variante und eine Kids-Version im Programm hat, wird ab Sommer 2019 auch sixx zum «The Voice»-Sender. Eine Sendersprecherin bestätigte gegenüber Quotenmeter.de, dass der Frauensender die 14. Staffel der amerikanischen Version des Gesangs-Wettbewerbs ins Programm nehmen wird. DWDL hatte zuerst darüber berichtet.

In den USA läuft das Format beim großen Network NBC, zur Zeit übrigens schon in der 16. Staffel. Seit Beginn an sind Adam Levine und Blake Shelton Coaches in dem Format. In Staffel 14 nehmen zudem Alica Keys und Kelly Clarkson auf den roten Stühlen Platz. Während es für Keys die einzige Staffel beim US-«The Voice» war, ist Clarkson auch in den brandaktuellen Episoden noch zu sehen.

Der Erfolg des Formats in Amerika ist ungebrochen groß: Teils stiegen die Zuschauerzahlen zuletzt auf mehr als elf Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/107845
Finde ich...
super
schade
42 %
58 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel10 Facts about «Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks»nächster ArtikelAlbrecht Schmitt-Fleckenstein: „Man braucht nicht für alles einen Experten“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung