Quotennews

Uff: «Menschen, Bilder, Emotionen» stürzt ab

von   |  4 Kommentare

2018 mag ein sehr bewegtes Jahr sein, doch das hält «2018! Menschen, Bilder, Emotionen» nicht davon ab, dem RTL-Jahresrückblick einen neuen Negativrekord zu bescheren.

Der Advent ist gekommen. Und mit ihm die Zeit der Jahresrückblicke. Da darf natürlich der große RTL-Jahresrückblick nicht fehlen, der seit Jahren verlässlich Anfang Dezember läuft. Doch diese Fernsehtradition verliert offenbar bei vielen TV-Fans an Gewicht. Am Sonntagabend führte Günther Jauch wieder einmal durch «Menschen, Bilder, Emotionen» und lockte dieses Mal nur 3,55 Millionen Menschen an die Mattscheiben – weniger als je zuvor. Ab 20.15 Uhr bedeutete dies eine Sehbeteiligung von immerhin noch tollen 12,2 Prozent. 1,68 Millionen umworbene Neugierige führten «2018! Menschen, Bilder, Emotionen» mit seinem Themenmix zu einem Zielgruppenmarktanteil in der Höhe von ebenfalls tollen 16,5 Prozent.

In dieser Altersgruppe wurde der bisherige Reichweiten-Negativrekord von 2016 wiederholt. 2017 beendete «Menschen, Bilder, Emotionen» den steten Abwärtstrend der Vorjahre und erreichte 4,10 Millionen Fernsehende ab drei Jahren, darunter befanden sich 1,89 Millionen Werberelevante. Dies mündete in tolle 13,4 Prozent Marktanteil bei allen TV-Nutzern sowie in ebenfalls sehr gute 17,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Im Anschluss an «2018! Menschen, Bilder, Emotionen», das unter anderem Daniel Küblböck, das wandelnde Klima und Trump thematisierte, wurde es bei RTL religiös: In «10 Gebote – 10 Geschichten» kommentierten Geistliche, Politiker und Prominente ab 23.40 Uhr wahre Geschichten, die einen mal direkten, mal indirekten Bezug zu den zehn Geboten haben. 1,13 Millionen Interessenten, darunter 0,52 Millionen Umworbene, waren mit von der Partie. Somit fuhr RTL sehr gute 10,1 Prozent bei allen ein sowie gute 12,4 Prozent bei den Werberelevanten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105619
Finde ich...
super
schade
76 %
24 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKampf ums Kinogold: «Der Grinch» gegen «Phantastische Tierwesen»nächster ArtikelHohe Taktung, hohe Reichweite: Der Münchener «Tatort» floriert
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
second-k
03.12.2018 11:00 Uhr 1
"Am Sonntagabend führte Günther Jauch zum nunmehr 31. Mal durch «Menschen, Bilder, Emotionen»"

Da kann was nicht stimmen: Dann gäbe es die Sendung ja seit 1987.
freetake
03.12.2018 11:41 Uhr 2
31Jahre? Die Sendung gibt’s seit 1996.
Sid
03.12.2018 11:51 Uhr 3
Ja, es war Jauchs 31. Jahresrückblick, das habe ich heute Morgen durcheinander gewürfelt. Danke für's Aufpassen!
second-k
12.12.2018 00:37 Uhr 4
Hab beim Rumstöbern jetzt bemerkt, dass ihr ja letztes Jahr auch schon die 30. Folge verkündet habt: http://www.quotenmeter.de/n/97518/zum-jubilaeum-aufatmen-fuer-menschen-bilder-emotionen Was war denn da los? :lol:

Wenn man das zugrundelegt, stimmt natürlich auch die 31. Ausgabe in diesem Jahr. :wink:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung