Primetime-Check

Sonntag, 7. Oktober 2018

von

Heute mit dem Start der Wiederholungen von «Kitchen Impossible» und natürlich dem live ausgestrahlten «Comedy Preis» bei RTL.

Am Ende war es eine Enttäuschung für RTL: Erstmals ging «Der deutsche Comedy-Preis» am Sonntag live über die Bühne, doch die mehrstündige Show aus Köln kam zur Primetime nicht über 1,73 Millionen Zuschauer hinaus. RTL lag unter den großen Sendern somit nur auf Platz fünf. Nicht nur Das Erste und das ZDF hatten selbstredend ein größeres Publikum, auch Sat.1 und ProSieben zogen vorbei. Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit der Film-Wiederholung von «Der geilste Tag» auf 1,75 Millionen Fans, 2,09 Millionen Menschen sahen «Deepwater Horizon» bei ProSieben.

Quotentechnisch wurde RTL derweil gar nicht so sehr abgekocht. Die Preisverleihung holte noch halbwegs ordentliche 10,7 Prozent Marktanteil, verblieb aber auch damit deutlich unterhalb der Sendernorm. Der Sat.1-Film gelangte auf 10,2 Prozent, während ProSiebens Free-TV-Premiere mit 14,4 Prozent ziemlich gut lachen hatte. VOX setzte auf Wiederholungen der jüngsten «Kitchen Impossible»-Staffel und verbesserte sich gegenüber den Sonntagen zuvor ein kleines Stück. Zwischen 20.15 und 23.35 Uhr wurden 8,8 Prozent bei den klassisch Umworbenen ermittelt. 1,27 Millionen Menschen sahen die außergewöhnliche Kochshow.

Schwache Quoten holte kabel eins mit «Abenteuer Leben». Die reguläre Ausgabe um 22.20 Uhr kam auf noch halbwegs passable 4,6 Prozent, das Primetime-Special «Weltreise zu unseren Lieblingsgerichten» hatte gegen Mälzer aber keine Chance und verblieb bei mageren 3,4 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen und 700.000 Zusehern. Stärker präsentierte sich «King Kong» bei RTL II mit 880.000 Zuschauern und damit verbundenen 5,1 Prozent Marktanteil.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 52,5%
  • 14-49: 57,8%
Tagessieger wurde derweil wieder Das Erste: Ein neuer «Tatort» aus Dortmund interessierte ab 20.15 Uhr 8,66 Millionen Menschen (25,7%), bei den Jungen wurden sehr schöne 21,2 Prozent eingefahren. Parallel dazu kam auch eine ZDF-Romanze auf gute Werte: «Rosamunde Pilcher» landete bei 5,03 Millionen Zuschauern und guten 14,9 Prozent Marktanteil mit der Folge „Wo dein Herz wohnt“. Anschließend hatte das «heute-journal» noch 4,58 Millionen Zuschauer bei einer auf 15,4 Prozent steigenden Quote im Gesamtmarkt. Im Ersten talkte «Anne Will» ab 21.45 Uhr über die Zukunft des Hambacher Forstes; 3,73 Millionen Menschen schauten zu. Interessant: Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Quote bei 8,1 Prozent, was der beste Wert seit Juni war.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104307
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Die Muse des Mörders»nächster Artikel«Der Deutsche Comedypreis 2018»: Live und unterdurchschnittlich gefragt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung