TV-News

Drehstart für Fall vier: Schwarzwald-«Tatort» geht weiter

von

Der Krimi mit Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner wird dieses Mal von Julia von Heinz inszeniert, die so ihr «Tatort»-Debüt abliefert.

Reichweiten der ersten beiden Schwarzwald-Fälle

  • «Goldbach» (1. Oktober 2017): 9,13 Millionen Krimifans
  • «Sonnenwende» (13. Mai 2018): 8,02 Millionen Krimifans
Im Schwarzwald werden weiter Kriminalfälle gelöst: Wie der SWR mitteilt, hat kürzlich der Dreh zur vierten Ausgabe der «Tatort»-Reihe aus dem Schwarzwald begonnen. Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner bleiben in den Rollen der Ermittler Franziska Tobler und Friedemann Berg die zentralen Personen der Neunzigminüter. Das Drehbuch zum noch unbetitelten vierten Schwarzwald-Fall stammt von Magnus Vattrodt («Das Zeugenhaus»), die Regie übernimmt Julia von Heinz, die so ihr «Tatort»-Debüt feiert.

Regisseurin von Heinz inszenierte unter anderem bereits «Rosakinder» , «Hanna Reise», «Ich bin dann mal weg»  und «Katharina Luther» . In Nebenrollen treten Andreas Lust, Meira Durand, Kim Riedle, Ursula Werner, Antonio Wannek und Steffi Kühnert auf. Gedreht wird in Freiburg, Baden-Baden und Umgebung.

Und darum wird es im vierten Schwarzwald-«Tatort»  gehen: "Der Fall Emily Arnold war eine bittere Erfahrung für Friedemann Berg und seine Kollegen. Anderthalb Jahre zuvor verschwand die 13-Jährige aus Freiburg, bis heute ist ungeklärt, was mit dem Mädchen geschah. Als Emilys verzweifelte Mutter Michaela Arnold wieder einmal anruft, weil sie ihre Tochter vor dem Haus gesehen haben will, rechnen die Kommissare mit einer neuen Enttäuschung. Trotzdem geht Franziska Tobler der Sache akribisch nach, während Friedemann Berg die Untersuchung eines tödlichen Mopedunfalls übernimmt, in den ein flüchtiger Fahrer verwickelt ist. Es gelingt, den Wagen des Flüchtigen zu finden - und in dem Auto DNA von Emily Arnold. Ein Fund, der neue Hoffnung weckt. Aber auch neue Rätsel aufgibt ..."

Kurz-URL: qmde.de/102124
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKnackiger: ProSieben legt neue «Schlag den Star»-Dauer festnächster ArtikelIn den Ferien macht KiKA sein Publikum zum Programmchef
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Im Parallelspiel der Real-Gruppe trennten sich Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau 2:2! #SkyCL https://t.co/6DiQbLsMj8
Werbung
Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung