TV-News

Entschieden: Das wird die neue Sat.1-Daily Soap

von   |  6 Kommentare

Enttäuschung bei UFA, Freude bei Producers at work: Aus der Schmiede des einstigen «Anna & die Liebe» kommt eine neue Culture-Clash-Daily.

Die Würfel sind gefallen. Sat.1 hat sich entschieden, im späten Herbst eine neue Daily Soap zu starten – vier Formate wurden hierzu zuletzt pilotiert und getestet. Als Außenseiter ins Rennen gegangen, hat sich dabei dennoch die kleine Firma Producers at work durchgesetzt. Sie gewann mit einem Culture-Clash-Format gegen gleich drei Vorschläge der Firma UFA Serial Drama (u.a. «Verliebt in Berlin», «GZSZ»). Die UFA hatte für die Piloten extra ein schlagkräftiges Team, unter anderem mit Autor Peter Süß (Erfinder von «Sturm der Liebe»), aufgeboten.


Die neue Sat.1-Daily heißt nun «Alles oder Nichts». Sie handelt vom Tod des schwerreichen Bauunternehmers Brock, der eine wohlhabende Familie und ein millionenschweres Unternehmen hinterlässt – aber auch etliche uneheliche Kinder, wie sich plötzlich herausstellt. Diese leben in ärmlichen Verhältnissen. Am Tag der Testamentseröffnung stellt das Schicksal also die Weichen für alle Beteiligten neu. Sat.1-Chef Kaspar Pflüger spricht von einer „wirklich außergewöhnlichen neuen Serie aus dem Hause Producers at Work.“ In ersten Hauptrollen sind Newcomerin Anna Mennicken, sowie Raphaёl Vogt und Ex-#GNTM-Teilnehmerin Taynara Wolf besetzt. Das Konzept stammt von Aglef Püschel (u.a. «In aller Freundschaft») und Tamara Sanio («Verbotene Liebe»), als Chefautor agiert Jan Friedhoff (zuletzt «Alles was zählt», davor «Mila» und «Verbotene Liebe»).


Die Serie komplettiert ab spätem Herbst den neuen Vorabend mit einem neuen Magazin, dem täglichen «Genial Daneben»-Quiz und einer weiteren Erfindershow. Wie das alles in den Vorabend passen soll, ist dabei unklar.

Kurz-URL: qmde.de/101818
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins 18/19: Kochen aus der Box, Abspecken mit Rosin & Reisen mit Unerfahrenennächster ArtikelSat.1 verpflichtet Bülent Ceylan exklusiv
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
21.06.2018 17:41 Uhr 1
Wenn man den Titel genau nimmt, muss jede Figur ein "Alles oder nichts"-Ziel verfolgen, Culture Clash sehe ich da eigentlich weniger.

Das Logo ist noch nicht prägnant. Ich könnte mir eine Goldmünze vorstellen, auf der eine Seite steht "Alles oder nichts" und auf der anderen Seite kann man die Schauspieler abbilden. Eine Münze als Logo hat noch keine Seifenoper, aber das würde hier passen.
Florence
21.06.2018 18:13 Uhr 2
Weil Soap-Titel auch stets alles Bestandteile zusammenfassen müssen, oder wie soll man das verstehen? In der Regel ist es doch so, dass das nur bisschen gut klingen soll und wenn möglich eben einigermaßen zum Inhalt passt. Das ist hier durchaus gegeben. Warum zwangsläufig jeder Figur darin ein Alles oder Nichts Ziel zu verfolgen hat, erschließt sich mir jetzt nicht so wirklich. Mit Culture Clash ist zudem gemeint, dass Figuren aus unterschiedlichen sozialen Gesellschaftschichten wohl aufeinandertreffen, was aus der kurzen Inhaltsangabe hervorgeht. Die Bezeichnung passt also durchaus.


Goldmünze? Für was soll die stehen? Das ist keine Gameshow :lol: Ein prägnantes Logo ist auch nicht wirklich von Nöten, denn eine Serie muss sich über Inhalte und den Unterhaltungsfaktor definieren, nicht darüber wie der Titel heißt oder das Logo ausschaut. Ich wüsste nicht einmal wie das Logo von GZSZ ausschaut, Geschweige denn der übrigen RTL Soaps.
Familie Tschiep
21.06.2018 20:04 Uhr 3
Ich weiß, was mit Culture Clash gemeint ist. Wenn die Autoren gut, deklinieren sie das Thema durch, was der Titel vorgeht. Bei der Verbotenen Liebe erwarte ich, dass es da mehrere Verbotene Lieben gibt. Bei Hinter Gittern erwarte ich, dass die Serie im Knast spielt. Bei der Lindenstraße sollte die Geschichte in der Lindenstraße spielen. Man soll mehrere Eisen im Feuer haben, weil Schauspieler irgendwann mal aussteigen.

Nein, es ist keine Gameshow, aber das derzeitige Logo ragt nicht heraus, verwechselbar, langweilig, für das Thema zu soft. Es geht auch darum, die Sendung mit einem visuellen Signet im Gedächtnis der Zuschauer zu verankern, das ist genauso wichtig. Eine Münze liegt bei Alles oder nichts nahe. Ich verbinde es mit Kopf oder Zahl, den zwei Hälften eine Medaille, mit einem Münzwurf, der alles entscheidet. Das kann man visuell schön darstellen, die Münze fliegt durch die unterschiedlichen Sujet der Serie, dazu eine dramatische und kraftvolle Klaviermusik, die Spannung verheißt.
Es geht ja auch um Reichtum, da kann man gut mit einer Münzen veranschaulichen. Warum es gerade im Baubereich spielen muss, der für seine Korruption bekannt ist, steht auf einem anderen Blatt.

Ich wäre neugierig, wogegen man sich entschied.
Manuel Weis
21.06.2018 22:31 Uhr 4
Zwei der Formate kenne ich grob. Alles auf eine Kafte, was eine recht klassische Telenovela war. Und Schwesternherz, eine Krankenhaussoap.
Florence
21.06.2018 22:57 Uhr 5
Wenn du es weißt, wieso findest du dann, dass der Titel nicht zu dem Thema passt? Damit wird doch das Zwei-Klassen-Prinzip klar zum Ausdruck gebracht. Dein generelles Problem kann ich noch immer nicht greifen. Du hast noch nichts gesehen, aber sprichst der Soap bereits ab, dass man inhaltlich nichts breit genug aufgestellt ist, was du irgendwie am Titel festmachen willst. Gerade wenn es um Reich und Arm, im Zusammenhang mit Familienangehörigen und Korruption, Macht usw. geht, hat man sehr viele Ansätze, woraus man langfristig Themen schöpfen kann. Das sollte das geringste Problem zu Beginn sein, wo es erst einmal darum geht, ein generelles Interesse beim Zuschauer zu wecken. Thematisch hört sich das durchaus nach etwas frischeren Stoff an, auch wenn wohl einige Parallelen zu Alles was zählt vorhanden sein dürften.


Mit springenden Münzen im Intro verbinde ich in erster Linie eine Gameshow und keine Daily-Soap, das wäre auch viel zu 90er. Grundsätzlich sehe ich die Bedeutsamkeit aber auch nicht, denn wie gesagt muss sich eine Soap über Inhalte und Unterhaltsungswert definieren und nicht über ein Logo. Für das Marketing sind dahingehend einschlägige Trailer weit wichtiger, als irgendein Logo, was eh kaum einer wahrnimmt.
TV-Fan
30.06.2018 12:49 Uhr 6
@Manuel Was ist, wenn es so läuft wie bei Mila? Als Zuschauer erwartet man doch bei Sat1 gar nix mehr am Vorabend. Denkst du, der Durchhaltewillen ist größer als bei Mila und Unser Tag? Denn: Große Quoten kann man ja von Beginn an nicht erwarten. Ich teile deine Einschätzung aus dem Podcast voll und ganz. Was zeigt man in solch einer Serie nach Folge 165?

Was mir auch nicht klar ist: Wo soll das alles im Erfolgsfall gezeigt werden? Genial daneben und Endlich Feierabend laufen beide als Einstünder oder täusche ich mich? Will man dann da kürzen, wenn die Serie an den Start geht?

Was mich jetzt schon nervt: Genial daneben bekommt nicht mal eine Nacht-Wiederholung. Da könnte man sich das prima aufzeichnen, wenn man abends was anderes schaut. Stattdessen ewig Auf Streife Wiederholungen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Der Winter kann kommen! https://t.co/wYNTqWNT6O
Florian Schmidt-Sommerfeld
Da bezeichnet man EINMAL Hector als Weltmeister und schon trauen einem die Leute gar nix mehr zu ? #Sane https://t.co/n4yDzp4oak
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung