US-Fernsehen

Wieder nix geworden: Weiterer «Supernatural»-Ableger landet auf der Resterampe

von

Es steht fest: The CW hat «Wayward Sisters» nicht in Serie geschickt.

Geschichte wiederholt sich: «Supernatural» , das im Herbst in seine 14. Staffel gehen wird, ist die langlebigste Serie des US-Networks The CW. Ein Ableger ist dem Format aber nicht vergönnt. Der Sender bestätigte, dass auch der zweite Versuch scheiterte. «Wayward Sisters» wird nicht zum Line-Up 18/19 gehören.

Gegenüber Journalisten sagte Senderchef Mark Pedowitz, dass man sich entschieden habe, die Finger davon zu lassen. Die Charaktere hätte man gemocht, man habe zudem zwei Jahre an den Geschichten gearbeitet, aber manchmal würde es eben Kämpfe geben, die man nicht gewinnen kann. Anstelle von «Wayward Sisters» habe man sich deshalb für den «The Vampire Diaries»-Ableger «Legacies» entschieden, erklärte Pedowitz.

Pedowitz zeigte sich vom Pilot-Material und somit auch von den fünf Serien, die man letztlich bestellt habe, sehr beeindruckt. «Wayward Sisters» sei derweil vom kreativen Standpunkt nicht ganz da gewesen, wo man es sich gewünscht hätte.

Kurz-URL: qmde.de/101066
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUpfronts 2018 The CW: Vampire, aber keine Superheldennächster Artikel«Dead End»: Neue neo-Serie entsteht in Brandenburg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung