Kino-Check: «Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka»

FSK: 12
Genre: Drama
Starttermin: 20.10.2016

Es ist eine traumatisierende Nachricht: An einem Sommertag im Juli 1982 erfährt André Bamberski vom Tod seiner 14-jährigen Tochter Kalinka. Das junge Mädchen verstarb während der Ferien, die sie in Deutschland bei ihrer leiblichen Mutter und ihrem Stiefvater, dem Arzt Dieter Krombach, verbrachte. Die Umstände ihres Todes sind André Bamberski sofort suspekt, und das merkwürdige Verhalten von Dieter Krombach sowie eine verpfuschte Autopsie scheinen seine Zweifel zu bestätigen. In ihm reift die Auffassung, dass Krombach seine Tochter ermordet hat, um einen vorausgegangenen sexuellen Übergriff zu vertuschen. Bamberski nimmt daraufhin einen entschlossenen Kampf mit der Justiz auf, der fast drei Jahrzehnte dauern soll: Die Aufklärung dieser Tragödie wird zu seiner Lebensaufgabe, die ihn sogar so weit treibt, das Recht schließlich auf verständliche, aber doch fragwürdige Weise selbst in die Hand zu nehmen...

OT: Au nom de ma fille
Regie: Vincent Garenq
Drehbuch: Julien Rappenau, Vincent Garenq
Besetzung: Daniel Auteuil, Sebastian Koch, Marie-Josée Croze, Emma Besson, Guillaume Briat
« Alle Kinofilme im Überblick


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Onward»

Die zwei Elfen-Brüder Ian und Barley Lightfoot kommen ins Heimkino. Und wir verlosen daher tolle Preise. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung