Quotennews

Quoten-Märchen ohne Happy End: Bayern bescheren ZDF Drei-Jahres-Topwerte

von   |  3 Kommentare

Mit mehr als 13 Millionen Zuschauern war das Champions-League-Aus des deutschen Rekordmeisters das zweitstärkste Spiel, das der Sender in den vergangenen fünf Jahren ausstrahlen durfte. In Mainz dürfte es der letzte große Quoten-Gipfel der Königsklasse gewesen sein.

Die erfolgreichsten CL-Spiele im ZDF seit 2013...

  • sind komplette Bayern-Domäne: alle zehn Spiele mit mehr als zehn Mio. Zuschauern fanden mit Teilnahme der Münchener statt
  • sind erstaunlich spanisch geprägt: die sieben höchsten Reichweiten erreichten seit 2013 stets Bayern-Partien gegen Barca (13,46 und 12,56 Millionen), Atletico (12,21 und 11,69 Millionen) und Real Madrid (zwischen 12,06 und 11,64 Millionen)
  • können durchaus auch ohne Beteiligung stattfinden - das 2015er-Finale zwischen Turin und Barca ist mit 9,72 Millionen das erfolgreichste Spiel ohne Bayern-Beteiligung, mit 9,02 Millionen kommt die stärkste Dortmund-Partie erst ein kleines Stück dahinter (im November 2013 gegen Arsenal)
Es hat nicht sollen sein für Jupp Heynckes mit dem zweiten Triple seiner ebenso langen wie glanzvollen Karriere: Der FC Bayern München musste sich am Dienstagabend nach aufopferungsvollem Kampf dem Titelverteidiger Real Madrid geschlagen geben und kann in dieser Saison "nur" noch Liga und den heimischen Pokal gewinnen. Das dürfte auch das Zweite Deutsche Fernsehen bedauern, hatte es doch zum Abschied seiner sechsjährigen Tätigkeit als Free-TV-Partner der Königsklasse sicherlich auf den ganz großen Wurf bis zum Turnierende gehofft. Das Halbfinal-Rückspiel entschädigte die Programmverantwortlichen aber angesichts spektakulärer 13,12 Millionen Zuschauer sowie 38,3 Prozent Marktanteil mehr als ordentlich für diese vertane Chance - und bescherte den Mainzern einen der erfolgreichsten Abende der vergangenen Jahre.

Genauer gesagt war seit dem mehr als 21 Millionen Zuschauer starken "deutschen Finale" nur ein einziges Spiel noch stärker unterwegs gewesen als der Klassiker zwischen dem deutschen und spanischen Rekordmeister - ein Halbfinal-Spiel gegen den FC Barcelona am 6. Mai 2015 mit 13,46 Millionen Fernsehenden. Der Tagessieg war damit beim Gesamtpublikum nicht mehr als eine spielend leicht erreichte Obligatorik und auch bei den 14- bis 49-Jährigen sah es angesichts von 4,49 Millionen Zuschauern sowie 37,0 Prozent nicht viel anders aus. Das Hinspiel hatte sechs Tage zuvor "nur" 37,7 und 34,4 Prozent bei 11,64 Millionen Fußballfans generiert.


Starke Studio-Berichte, starker Lanz - starker ZDF-Abend


Bereits ab 20:15 Uhr - und damit eine halbe Stunde vor Spielbeginn - begann das ZDF mit seiner Vorberichterstattung aus dem Estadio Santiago Bernabéu. Die gesamte Rahmenberichterstattung vor, während und nach dem Spiel (die Quoten wurden zusammengefasst) gelangten auf 7,39 Millionen und damit schon hier sehr beeindruckende 26,7 Prozent aller Fernsehenden ab drei Jahren bzw. 25,8 Prozent jener zwischen 14 und 49 Jahren. Auf das normalerweise gegen 19:25 Uhr gezeigte «UEFA Champions League Magazin» verzichtete der öffentlich-rechtliche Sender im Gegenzug am Maifeiertag, was wohl keine schlechte Entscheidung war. In aller Regel ist die zehnminütige Sendung nämlich alles andere als ein Quotenerfolg.

Nachdem das Spiel vorbei, die bayuwarischen Titelträume ausgeträumt und das Spiel aufbereitet war, ging schließlich gegen 23:20 Uhr «Markus Lanz» auf Zuschauerjagd, die klassischerweise mit kreisrundem Vorlauf besonders erfolgreich verlief. 2,10 Millionen Menschen blieben auch zu ganz später Stunde noch dran, was nach wie vor fantastischen 17,1 und 13,4 Prozent Marktanteil entsprach. Damit war der Talk allerdings nicht ganz so erfolgreich unterwegs wie eine «ZDFzoom»-Fußballdoku, die am vergangenen Mittwoch noch ebenfalls bockstarken 18,0 sowie 17,2 Prozent den späten Abend bestritten hatte.

In Anbetracht dieses fantastischen Abends überrascht es kaum, dass sich das Zweite Deutsche Fernsehen auch in der Tagesendabrechnung über einen famosen Start in den Mai freuen durfte: Mit 18,8 Prozent war man der mit großem Abstand meistgesehene Fernsehsender des Feiertags, bei den 14- bis 49-Jährigen lag man angesichts von 14,2 Prozent zumindest auch noch ein ordentliches Stück vor RTL auf dem Silber-Rang (8,7 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100675
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHBO ordert schon jetzt die dritte «Westworld»-Staffelnächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 1. Mai 2018
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
second-k
02.05.2018 11:12 Uhr 1
„Mit mehr als 13 Millionen Zuschauern war das Champions-League-Aus des deutschen Rekordmeisters das zweitstärkste Spiel, das der Sender überhaupt jemals ausstrahlen durfte.“



Das stimmt nicht. Es wird auch nicht richtiger, wenn Sie die falschen Informationen, die Ihr Kollege vor einer Woche geschrieben hat (http://www.quotenmeter.de/n/100490/), wiederholen (siehe meinen Kommentar dort).



Das ZDF überträgt die Champions League seit sechs Jahren, nicht seit fünf Jahren, wie Sie schreiben. Wenn man die erste Saison 2012/2013 berücksichtigt, ergibt sich ein anderes Bild, was die reichweitenstärksten Spiele betrifft. Die drei Aussagen in dem blau unterlegten Kasten im Artikel („Die erfolgreichsten CL-Spiele im ZDF...“) sind allesamt falsch.
P-Joker
02.05.2018 15:20 Uhr 2


Wenn man solche Behauptungen in die Welt setzt, sollte man auch einen Link hinzufügen zu einer Seite,

wo die "Wahrheit" nachzulesen ist!
second-k
03.05.2018 00:20 Uhr 3
Da muss man auf gar keine Seiten verweisen, es ist schon alles da:



Hier (diese Auflistung kommt der Sache schon näher, auch wenn sie immer noch unvollständig ist): http://www.quotenmeter.de/n/99159/tv-quoten-in-der-champions-league-das-deutsche-finale-dominiert">http://www.quotenmeter.de/n/99159/tv-quoten-in-der-champions-league-das-deutsche-finale-dominiert



Außerdem hier: http://www.quotenmeter.de/n/63987/mehr-als-21-millionen-sehen-bayern-sieg-im-free-tv">http://www.quotenmeter.de/n/63987/mehr-als-21-millionen-sehen-bayern-sieg-im-free-tv



Oder hier: http://www.quotenmeter.de/n/92850/trotz-guter-cl-quoten-fuers-madrid-derby-zdf-sehnt-sich-deutsche-teams-herbei">http://www.quotenmeter.de/n/92850/trotz-guter-cl-quoten-fuers-madrid-derby-zdf-sehnt-sich-deutsche-teams-herbei



Hier noch mal: http://www.quotenmeter.de/n/63539/neuer-rekord-fuer-die-champions-league">http://www.quotenmeter.de/n/63539/neuer-rekord-fuer-die-champions-league



Ist im Artikel ja schon verändert worden, so passt ja alles, wenn man von 2013 an zählt!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung