Quotennews

«Minions» holen den Tagessieg für RTL

von

Die Free TV-Premiere des Spin-offs von «Ich – Einfach unverbesserlich» kam am 1. Weihnachtstag gut beim Publikum an. In Sat.1 überzeugte «Titanic» unterdessen ein weiteres Mal.

Der 1. Weihnachtsfeiertag bei RTL

  • 2016 lief der erste Teil von «Winnetou»; er unterhielt starke 5,06 Millionen Zuschauer und über 19 Prozent der Umworbenen.
  • 2015 setzte der Kölner Sender auf «Ich - Einfach unverbesserlich 2». Der Film unterhielt immerhin drei Millionen Zuschauer (16,7% der Jungen).
  • Und 2014? Da überzeugte «Snow White & the Huntsman» ebenfalls tolle 3,85 Millionen Zuschauer sowie 19 Prozent der Werberelevanten.
Mit seinen Primetime-Filmen am 1. Weihnachtsfeiertag wusste RTL in der Vergangenheit stets zu überzeugen (siehe Infobox). An den Erfolg der Vorjahre wollte der Privatsender 2017 mit der Free TV-Premiere der «Minions» anknüpfen - jenem Film, der 2015 knapp sieben Millionen Bundesbürger in die Kinos gelockt hatte. Ganz so viele konnten bei der RTL-Ausstrahlung zwar nicht gemessen werden, zufrieden sein darf man in Köln aber dennoch. Ab 20.15 Uhr sahen den Film mit den kleinen gelben Lebewesen 3,09 Millionen Menschen, was einem Gesamtmarktanteil von ordentlichen 9,7 Prozent gleichkam. Damit sicherte sich RTL den dritten Rang im Ranking direkt hinter den öffentlich-rechtlichen Sendern.

Noch deutlich besser lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen es der Film sogar auf schöne 17,3 Prozent brachte. Angesichts von 1,82 Millionen Jüngeren holte sich RTL den Primetime-Sieg vor einer erfolgreichen «Helene Fischer Show» im ZDF (mehr dazu hier). Die höchste Reichweite des Tages setzte es für RTL streng genommen erst um kurz vor 22 Uhr, als der erste der sechs kleinen «Minion Mini Movies» auf Sendung ging.

Er unterhielt sogar 3,40 Millionen Zuschauer, was für RTL mit überdurchschnittlichen Marktanteilen von 10,8 Prozent bei allen und hervorragenden 18,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen einherging. Für die anderen fünf Filme blieben danach noch 2,86 bis 3,21 Millionen Menschen vor ihren Fernsehern sitzen; bei den Jüngeren reichten es somit zu durchweg guten 15,4 bis 17,7 Prozent. Erst «Die Croods»  fielen nach 22.20 Uhr auf schwächere 1,42 Millionen Zuschauer und einstellige 9,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen zurück – und waren damit selbstredend kein Erfolg mehr.

«Titanic»  mit guten Quoten für Sat.1


Die erfolgreichsten James-Cameron-Filme in Deutschland

  1. «Titanic» (18,8 Mio. Besucher, 1998)
  2. «Avatar – Aufbruch nach Pandora» (11,3 Mio. Besucher, 2009)
  3. «Terminator 2 – Tag der Abrechnung» (4,7 Mio. Besucher, 1991)
Während es RTL am Abend also mit einem der erfolgreichsten Filme der jüngeren Vergangenheit versuchte, vertraute Sat.1 ein weiteres Mal auf den Kino-Hit des Jahres 1997: «Titanic». Durchschnittlich 1,49 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in ihren bekannten Rollen, womit für Sat.1 unterdurchschnittliche 5,4 Prozent am Gesamtmarkt einhergingen. Besser lief es für den mehr als vierstündigen Streifen bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen es zu schönen 9,2 Prozent reicht. Damit sicherte sich Sat.1 sogar einen leicht besseren Marktanteil als ProSieben, das mit einer Free TV-Premiere nur bescheidenen Erfolg erzielte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98003
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotenbeben: «Helene Fischer Show» mit neuem Rekord beim jungen Publikumnächster ArtikelJenke und Lichter schlagen RTLs Bauern knapp
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung