TV-News

Ausstieg: Sky zieht sich aus Beach-Volleyball zurück

von

Nach der Deutschen Meisterschaft, die im Spätsommer am Timmendorfer Strand ausgetragen wird, hört Sky mit Beach-Volleyball auf.

Wir sind Sky sehr dankbar für die geleistete Arbeit. Es war immer ein konstruktives Miteinander, um den attraktiven Beach-Volleyball Sport und die nationale Serie weiter voran zu bringen. Das ist uns in den vergangenen Jahren vollauf gelungen.
DVV-Präsident Thomas Krohne
Fünf Jahre sind genug: Sky Deutschland wird 2018 nicht mehr von der nationalen Beach-Volleyball-Tour berichten. Hatte sich Sky Media, der Vermarkter von Sky, der die Tour auch organisiert, vor einigen Monaten noch interessiert gezeigt, ist nun die Entscheidung gegen die Tour gefallen. Einen entsprechenden Bericht hat Sky Media gegenüber Quotenmeter.de bestätigt.

2017 besteht die Tour aus neun Turniern, das Finale steigt vom 31. August bis 3. September am Timmendorfer Strand. Nationale Größen fehlen aber des Öfteren, sie nehmen lieber an internationalen Turniern teil. Die Zuschauerzahlen der Tour bei Sky waren stets überschaubar – daran änderten auch die zuletzt mehrfach freigeschaufelten Free-TV-Fenster bei Sky Sport News HD nichts. Somit war es für Sky sowieso immer hauptsächlich interessant, die Turniere vor Ort letztlich mit zu vermarkten.

Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media sagt zur Entscheidung: „Wir blicken auf fünf erfolgreiche Jahre als Vermarkter der smart beach tour zurück. Unser Dank gilt dabei den insgesamt 30 Partnern, mit deren Unterstützung als Sponsoren wir die Tour in dieser Zeit maßgeblich weiterentwickelt und vorangebracht haben. Zu unserem Bedauern konnten wir mit dem DVV keine aus unserer Sicht angemessene, kommerzielle Einigung über die Fortführung der Vermarktungsaktivitäten erzielen. Wir danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und wünschen dem Verband sowie ganz besonders allen Sportlern eine erfolgreiche Zukunft.“

Abseits von Beach-Volleyball hat Sky zuletzt die Weichen für eine massive Ausweitung des Live-Sport-Angebots gestellt. Ab Ende August steigt man großflächig im Handball ein, ab Sommer 2018 gibt es die Fußball-Champions League nur noch im Pay-TV bei Sky und bei DAZN. Seit Februar laufen die 500er und 1000er ATP-Turniere (Herren-Tennis) neu bei Sky. Und in Sachen Formel 1 laufen gerade Verhandlungen für die Zeit ab 2018. Die Formel1 will einige Rennen exklusiv ins Pay-TV schieben…

Kurz-URL: qmde.de/94449
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSony Corporation: Ein Wirtschaftsporträt in drei Aktennächster ArtikelSkandale an der italienischen Küste: Netflix nennt Starttermin für «Suburra»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung