US-Check

Zweite «True Detective»-Staffel: Ein Hit im Schatten der ersten Runde

von

Der Bezahlsender Sky Atlantic HD wird auch die zweite Staffel von «True Detective» zeigen. Anlässlich des nahenden Deutschlandstarts wirft Quotenmeter.de einen Blick auf die Quoten der US-Ausstrahlung.

Worum geht es in der zweiten Staffel?

Die zweite Runde spielt in der Industriestadt Vinci, in der jede Hoffnung verloren zu sein scheint. Die Stadt ist korrupt, jeder hat etwas zu verbergen – selbst die Polizei. Durch einen grausamen Mord verstricken sich ein krimineller Unternehmer sowie drei Gesetzeshüter in ein Netz aus Betrug und Verschwörung. Vince Vaughn spielt dabei den Unternehmer Frank, dessen Lebenswerk durch den Mord auf dem Spiel steht. Collin Farrell mimt den Detective Ray Velcoro, der die rechte Hand von Frank ist und seine Drecksarbeit erledigt. Weitere Hauptrollen haben Rachel McAdams und Taylor Kitsch inne, die ebenfalls bei der Polizei tätig sind und gemeinsam mit Velcoro die Aufklärung des grausamen Mordes übernehmen sollen.
Binnen einer Staffel ist «True Detective»  zu einer Serie geworden, mit deren Name man Qualität, grandiose Darsteller, Tiefgang, ausgefeilte Dialoge und eine kluge Story verbindet. Die erste Staffel war Kritiker- und Publikumsliebling zugleich und darf zahlreiche Preise ihr Eigen nennen. Eine zweite Staffel würde es schwer haben dagegen anzukommen – das war von Anfang an klar! Dennoch machte man weiter. Mit einem neuen Setting, neuen Hauptdarstellern und einer anderen Tonalität brachte man «True Detective» am 21. Juni dieses Jahres zurück auf die US-Bildschirme. Und es kam, wie es kommen musste: „Die neue Staffel ist zwar gut, aber irgendwie war die erste Runde doch besser...“, hörte man viele Kritiker sagen. Betrachtet man aber ausschließlich die bloßen Zuschauerzahlen, dann hatte Staffel zwei die Nase vorn.

Der zweite Durchgang startete rund 15 Monate nach der Ausstrahlung von Staffel eins. Der Sendeplatz blieb unverändert. HBO zeigte die Serie am Sonntagabend. Zum Auftakt generierte «True Detective» 3,17 Millionen Zuschauer. Damit startete man deutlich stärker als die erste Staffel, die damals mit 2,33 Millionen Fans debütierte. Der zweiten Runde muss man dabei aber auch eine gewisse Neugier anrechnen. Das Interesse zum Auftakt wird man schließlich auch dem Hype um die Vorgängerstaffel zu verdanken gehabt haben. Mit der zweiten Folge hingegen lässt der Neugier-Bonus in der Regel nach, nichtsdestotrotz hielt sich «True Detective» über der Marke von drei Millionen Zuschauern. 3,05 Millionen Menschen schalteten ein. HBO konnte also mehr als zufrieden sein.

Die dritte Ausgabe, die Anfang Juli über die Bildschirme flimmerte, verlor dann allerdings etwas Zuspruch. Die Zuschauerzahlen sanken binnen Wochenfrist auf 2,62 Millionen. Im Vergleich zur dritten Folge der ersten Staffel stand man dennoch gut da. Episode drei kam damals lediglich auf 1,93 Millionen Fans. In der vierten Woche gingen die Zuschauerzahlen von Staffel zwei weiter zurück. 2,36 Millionen US-Bürger sahen zu. Damit rückte die Drei-Millionenmarke in weite Ferne und ein weiteres Mal konnte diese auch nicht durchbrochen werden. Die fünfte Ausgabe steigerte sich leicht auf 2,42 Millionen Fans. Folge sechs und sieben gaben daraufhin aber wieder Zuschauer ab. Mit 2,18 Millionen Fans erreichte man kurz vorm Finale sogar ein neues Staffeltief. Zum Schluss schossen die Quoten dann aber noch einmal nach oben. Die achte und letzte Folge bewegte 2,73 Millionen US-Bürger zum Einschalten.

In der Endabrechnung kamen die acht Ausgaben der zweiten Staffel auf durchschnittlich 2,61 Millionen Zuschauer. Die erste Season mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson zählte im Schnitt 2,33 Millionen Fans. Allerdings kämpfte Runde eins mit ziemlich starken Konkurrenten. Als diese zwischen Januar und März 2014 ausgestrahlt wurde, liefen fünf der acht Folgen in direkter Konkurrenz zum Quotenhit «The Walking Dead» . Nichtsdestotrotz konnte man sich über die Zombies hinwegsetzen und steigerte sich während der letzten fünf Folgen von Woche zu Woche. Die zweite «True Detective»-Staffel hingegen lief während der Sommermonate und hatte abgesehen vom Sommerwetter nicht mit allzu starken Konkurrenten zu kämpfen. So gewinnt die zweite Season zwar den bloßen Zahlenvergleich, der eigentliche Sieger ist letztlich aber doch der erste Durchgang. Damit wird Runde zwei zum besagten Hit im Schatten der ersten Staffel. So oder so, HBO wird zufrieden sein, denn neben «Game of Thrones»  ist «True Detective»  eines der Formate des Senders, über das international gesprochen wird.

In Deutschland zeigt Sky Atlantic HD die zweite Staffel ab dem 17. September jeweils um 21:00 Uhr. Die erste Season wiederholt der Bezahlzender am 12. und 13. September mit jeweils vier Folgen am Stück.

Kurz-URL: qmde.de/80592
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Udo-Honig-Story»: Kein guter Film!nächster ArtikelSerien-Check: Greg Berlanti mit weiterer Serie

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung