Post an...

Liebe Sat.1-Mannschaft, …

von
es ist durchaus beachtlich, was ihr auf die Beine gestellt habt in den vergangenen Monaten. Vergessen scheinen die Zeiten, zu denen ihr mit hängenden Köpfen an die Arbeit gegangen seid – endlich ist wieder Aufschwung angesagt. Jedenfalls auf dem Papier. Fehlende „Fortune“ sein mitunter schuld gewesen an der Misere der vergangenen Jahre, sagt ihr. Und sicher: Pech war sicherlich dabei, doch viele Fehlen waren eben auch hausgemacht.

Was Sat.1 benötigt, ist ein Image – und das ist eben kostenlos nicht zu haben. Ob ein Johannes B. Kerner das mit sich bringen wird, bleibt abzuwarten. In jedem Fall bringt er euren Sender wieder ebenso ins Gespräch wie Oliver Pocher und die zahlreichen Fußball-Übertragungen. Mag sein, dass das alles viel Geld kostet, doch welche Wahl hattet ihr schon? Hielte euch noch vor einigen Monaten ein mutmaßlicher Mörder die Knarre an den Hals, hättet ihr womöglich gerufen: „Drück ab!“



Diese Phase habt ihr hinter euch, und der Blick in die Zukunft macht Mut. Die meisten Programm-Entscheidungen sind wahrscheinlich erwartbar gewesen, aber letztlich völlig folgerichtig. Ob der Zuschauer sie honoriert? Wer weiß das schon. Viel vorzuwerfen habt ihr euch jedenfalls nicht. Der Neustart kann kommen.

Herzlichst
Alexander Krei

● Kontakt zum Autor

Mehr zum Thema... TV-Sender Sat.1
Kurz-URL: qmde.de/36421
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFOX-Tanzshow unterliegt knapp am Donnerstagnächster ArtikelGrand Prix: Stefan Raab will nationales Event

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung