Sponsored Informerical Article
Spo(r)tlight

Sportliche Weihnachten auf DAZN

Zum Jahresendspurt erwartet die Sport-Fans ein vollgepackter Dezember beim Streaming-Portal DAZN.

Für die Fans geht es im Dezember Schlag auf Schlag. Ein Sporthighlight reiht sich an das nächste. Doch nicht nur für die Zuschauer ist der Programmplan vollgepackt, auch für die Kommentatoren ändert sich durch den vollen Terminkalender einiges. „Wir müssen spontaner reagieren und mehr auf die aktuellen Ereignisse der letzten Tage eingehen, anstatt auf die vergangenen Wochen zurückzublicken. Da kann es durchaus einmal vorkommen, dass für die Analyse einer bestimmten Szene eine längere Nachtschicht ansteht“, sagt DAZN-Moderator Alex Schlüter und stimmt sich so auf den ereignisreichen Dezember ein.

In der UEFA Champions League steht der letzte Spieltag bevor. DAZN zeigt unter anderem die Entscheidung der Gruppe F mit Borussia Dortmund, die den Gruppensieg in St. Petersburg klarmachen müssen. Einen Tag später ist auch die andere Borussia zu sehen, wenn das Team von Marco Rose zu den Königlichen von Real Madrid reist. Neben dem Spitzenfußball der europäischen Pokalwettbewerbe hat DAZN auch die nationalen Top-Ligen aus Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich sowie den englischen League Cup im Repertoire. Bereits am Freitag, den 4. Dezember läuft das Berliner Stadtderby zwischen Hertha BSC und Union Berlin. Kurz vor Weihnachten werden die Eisernen aus Köpenick dann erneut live zu sehen sein, denn am 18. Dezember treffen sie auf Borussia Dortmund. Und auch in den internationalen Ligen ist einiges geboten: In Spanien kommt es am 13. Spieltag zum Madrider Derby zwischen Real und Atletico. Vor allem die Mannschaft um Toni Kroos bleibt bislang hinter den Erwartungen zurück und muss sich deshalb umso mehr beweisen. Das Spiel am 12. Dezember verspricht vieles.



In Italien kommt es am 16. Dezember zum Aufeinandertreffen der beiden Champions-League-Mannschaften Juventus Turin und Atalanta Bergamo mit Nationalspieler Robin Gosens. Auch in Frankreich kommt es am 13. Dezember zum Highlight zwischen Paris Saint-Germaine und Olympique Lyon. Kurz vor dem Weihnachtsfest trifft im englischen League Cup der FC Arsenal auf Pep Guardiolas Manchester City. Anpfiff ist am 22. Dezember um 21 Uhr. „Es gehört schon immer zur Identität von DAZN, dass wir auch internationale Ligen bei uns im Programm haben. Da ist die Auswahl gerade im Dezember, unter anderem mit dem Madrid-Derby oder dem englische League Cup sehr groß“, freut sich Schlüter über das breite Fußball-Angebot von DAZN.

Jede Session live auf DAZN mit der Darts-Stimme Elmar Paulke
Doch DAZN ist noch weit mehr als Fußball. Auch in diesem Jahr wird die Darts-Weltmeisterschaft übertragen und mit dabei ist die Stimme des Dartsports in Deutschland: Elmar Paulke. Im Fußball-Stadion haben sich die Zuschauer vor dem Bildschirm mittlerweile schon fast an die leeren Arenen gewöhnt, beim Dart ist das noch anders. Dort wird aktuell diskutiert, ob die Fans ins Ally Pally zurückkehren dürfen. Da viele Zuschauer vor allem nur in der Weihnachtszeit die Dart-Profis verfolgen, wäre ein Situation ohne Publikum besonders ungewohnt. „Wir müssen schauen, wie viele Fans dann letztendlich ins Ally Pally dürfen. Bei den World Series Finals haben wir schon gesehen, dass 200 Fans getrennt voneinander und mit viel Abstand nicht das gleiche Publikum darstellt. Als eine sehr tolle Alternative die Fans vor Ort einzubinden, empfand ich die Videowall. So wird in der jetzigen Zeit versucht die Emotionen aufzufangen.“, sagt Elmar Paulke. Auch die Situation für den Kommentator selbst ist eine neue. „Die PDC hat es hinbekommen eine Übertragung auf die Beine zu stellen, bei der ich die fehlenden Fans während dem Kommentieren nicht richtig wahrnehme. Das fällt mir bei anderen Sportarten, wie Tennis und Fußball mehr auf“, so Paulke. Die Weltmeisterschaft startet am 15. Dezember. DAZN überträgt jede Session live.



Nach langer Pause: Beim Boxen im Dezember geht es Schlag auf Schlag
Auch der Boxsport hat in diesem Jahr an der Corona-Pandemie gelitten. Es gab kaum Kämpfe in 2020. Doch das ändert sich im Dezember. Am 12. Dezember geht es los mit dem Kampf im Schwergewicht zwischen Anthony Joshua und Kubrat Pulev. Außerdem steigen Canelo Alvarez, Ryan Garcia und Gennadiy „GGG“ Golovkin in den Ring. „Wie alle Sportarten, ist auch das Boxen von der Pandemie kalt erwischt worden. Zunächst hatte ich das Gefühl, viele Promoter halten die großen Kämpfe für das Publikum zurück. Gegen Jahresende aber haben Sie gemerkt: Die Kämpfe werden eben von zuhause aus geschaut. Zwei der größten Stars des Sports stellen sich echten Proben. Joshua hat einen unangenehmen Pflichtherausforderer vor sich; auch Canelo Alvarez hat den aktuell bestmöglichen Kampf angenommen. Besonders aber freue ich mich auf Ryan Garcia gegen Luke Campbell um die WBC-Leichtgewichts-WM. Der kniffligste Gegner für einen aufstrebenden Mann,“ sagt Box-Experte Uli Hebel, der drei der vier Kämpfe live kommentieren wird.

Eurosport-Inhalte und Breitensport bei DAZN
Nach Weihnachten ist noch lange nicht Schluss mit den Sporthighlights im Dezember. Am 27. Dezember gibt es wie jeden Sonntag die NFL RedZone zu sehen, die siebenstündige Konferenz mit allen Spielen live und ohne Unterbrechung. Zusätzlich stehen den DAZN-Kunden auch die Eurosport-Inhalte wie die Vierschanzentournee oder das Final Four der EHF Champions League (28. & 29. Dezember) zur Verfügung. Sport-Fans wie Alex Schlüter kommen während der besinnlichen Zeit zwischen den Jahren auch weiterhin voll auf ihre Kosten: „Weihnachten ist bei mir traditionell so, dass der Fernseher ausbleibt. Ich genieße dann vor allem die Zeit zwischen den Feiertagen mit einer Menge Wintersport, Darts aber auch der NFL. Das sind dann die Sportarten, die ich mit all den ungesunden Sachen, die unter dem Weihnachtsbaum gelegen haben, anschaue.“

Kurz-URL: qmde.de/123219
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wonder Woman 1984» kommt in England für einen Monat ins Kinonächster ArtikelDie 18. «DSDS»-Staffel hält deutlich weniger Live-Shows bereit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung