Quotennews

Schon jetzt Negativrekorde: «Promi Big Brother» schwach wie nie

von   |  15 Kommentare

So wenig Zuschauer wie nie schalteten am Samstag «Promi Big Brother» ein. Die Late-Night-Show bei sixx hat zumindest insgesamt keine Zuseher verloren, aber auch hier ging der Marktanteil runter.

Unsere TV-Kritik zu «Promi Big Brother»

«Promi Big Brother» 2020: Wer sind diese Leute?
Mit 17,7 Prozent Marktanteil ist die neue Staffel «Promi Big Brother» am Freitag gut gestartet, die zweite Ausgabe vom Samstag hat daran nicht anknüpfen können: So fiel die Zielgruppen-Quote auf 11,7 Prozent. Freilich ist das weiterhin ein Wert klar über dem Sat.1-Senderschnitt, nur: 2019 lief es mit der zweiten Sendung noch viel besser (15,9 Prozent), darüber hinaus ist der Rückgang um ganze sechs Prozentpunkte sehr beachtlich. Bis 2016 muss man zurückgehen, um einen schwächeren Wert für eine Tageszusammenfassung vorzufinden.

Zudem sind die absoluten Zuschauerzahlen gesunken, das heiße Wetter dürfte hier noch erschwerend hinzugekommen sein: Auf 0,57 Millionen sackte die Sehbeteiligung bei den 14- bis 49-Jährigen, ein neuer Allzeit-Negativrekord. Zum Start waren noch 1,09 Millionen Jüngere dabei gewesen. Bei 1,30 Millionen lag die Gesamtreichweite, auch das ist ein neuer Tiefstwert. Kleiner Trost für Sat.1: Zusammen mit einer Wiederholung von «Wer weiß denn sowas XXL» war «Promi BB» das aus Marktanteils-Sicht erfolgreichste Primetime-Format von Samstag. Das Erste hatte darüber hinaus kaum mehr junge Zuschauer (0,60 Millionen).

Unterm Strich trotzdem keine guten Neuigkeiten für Sat.1, zumal die Staffel ja erstmals drei statt nur zwei Wochen laufen soll – weitere Verluste wären für «Promi BB» daher äußerst ungünstig. In Form zeigte sich dagegen die Late-Night-Show bei sixx: Erneut haben wie bei der Premiere 0,23 Millionen Nachteulen zugesehen, der Marktanteil bei den Umworbenen fiel jedoch von 5,4 auf 3,7 Prozent.

Zurück zu Sat.1: Hier hat «Ranking the Stars» im Anschluss an «Promi BB» nur 6,3 Prozent Marktanteil geholt. Die x-te Primetime-Ausstrahlung des Science-Fiction-Klamauks «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1» lief mit 8,7 Prozent zudem eher mäßig, 0,83 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,7 Prozent hat sich Sat.1 noch knapp hinter VOX mit 7,8 Prozent anstellen müssen. ProSieben war man leicht überlegen (7,6 Prozent), RTL siegte mit lediglich 8,2 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120477
Finde ich...
super
schade
44 %
56 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelsixx lässt Freundinnen undercover agierennächster ArtikelPrimetime-Sieg bei den Jüngeren: «Wer weiß denn sowas XXL» auch mit Wiederholung sehr erfolgreich
Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
berlinertyp
09.08.2020 09:28 Uhr 1
In diesem Jahr hat Sat.1 leider kein glückliches Händchen beim Cast gefunden. Die Tatsache, dass man vielleicht maximal 5 von 16 "zumindest vom Namen her" kennt, ist kein gutes Zeichen für eine Realityshow, die auf "Promis" als Kandidaten setzt ...



Da wären im letzten TV-Jahr deutlich bekanntere und plakativere TV-Gesichter möglich gewesen.
Dea_1774
09.08.2020 09:44 Uhr 2
Was wir aus vergangenen Reality Trash Sendungen gelernt haben: Es kommt nicht auf den Bekanntheitsgrad an! Die letzten beiden Jahre kannte man so gut wie niemanden aus dem Dschungelcamp, trotzdem war es sehr unterhaltsam...
Ricco
09.08.2020 09:57 Uhr 3
Hallo zusammen

Was wundert man sich dass die Quoten so niedrig sind ?!? Das hat rein und klein mit der Hitze zu tun ...diese big Brother wird ein Flop ! Das liegt nicht an den Personen rein und klein am Wetter - wer guckt schon abends fern wenn man rausgehen kann und es endlich mal erträglich ist und man durchschnaufen kann ...
michael.ciao
09.08.2020 10:36 Uhr 4
Ich finde Big Brother dieses Jahr richtig toll. Es ist eine tolle Besetzung und gestern war es einfach Samstag Abend. Spätestens am Montag schauen wieder viele zu und manchmal ist dann ein Minusrekord sogar etwas positives wenn man dann wieder ein großes Plus verzeichnet. Für mich stelle ich jedes Jahr fest das die Macher von Big Brother sich so viel Mühe geben. Mit der Themenwelt angefangen bis zu den Spielen. Wenn ich das mit dem Dschungel vergleiche wo jedes Jahr alle immer am Lagerfeuer sitzen und sonst nichts weiter neu ist. Freue ich mich auf die nächsten 3 Wochen Promi Big Brother. Denn abgerechnet wird zum Schluss und nicht nach der 2. Folge.
Blue7
09.08.2020 10:44 Uhr 5
Ich weiß nicht ob Herr Sallhoff neu ist, aber es war schon jedes Jahr so, dass von Freitag bis Sonntag Big Brother/Promi Big Brother deutlich weniger Zuschauer hat.

Das Set dieses Jahr gefällt mir, aber das drum herum ist jedes Jahr halt der selbe Einheitsbrei. 2 Lager, Leute wechseln seitens Sat.1 wild hin und her. Man ist jetzt bei Tag 1 gewesen und im Schloss drüben war schon fast wieder der halbe Cast.

Ich wünsche mir da einfach harte Kämpfe wie in Staffel 2, wo es Promis gab die nie in Keller mussten. Mit Staffel 3 hatte man das ja soweit sabbotiert, das nach ner Woche jeder mal überall war. Null Spannung. Das Match gestern war witzig, vorallem wie Micha da hing. Endlich mal kein so Kindergeburtstagsspiel.



Aber letztendlich haben wir seit Staffel 2 bis jetzt 8 das identische Konzept und das ist einfach total ausgelutscht.



Ein weiterer Fakt der mich nervte. Ich wollte gestern Mittag das Ende vom Einzug bei joyn sehen, da es doch länger als ne geplante 45min ging. Es stand um exakt 13:30h noch nicht online. Ich sehe es nicht ein jetzt exta Sat.1 App zu installieren.

Bei RTL wäre um 1 Uhr die Liveshow in HD schnitten bei TVNOW zur Verfügung gestanden. Da war ich auch schon wieder leicht genervt.
DanielSallhoff
09.08.2020 10:59 Uhr 6


Ich zitiere mal aus meinem Text und markiere und unterstreiche eine Stelle fett.

"Freilich ist das weiterhin ein Wert klar über dem Sat.1-Senderschnitt, nur: 2019 lief es mit der zweiten Sendung noch viel besser (15,9 Prozent), darüber hinaus ist der Rückgang um ganze sechs Prozentpunkte sehr beachtlich."



Der Auftakt 2019 hatte 18,2 %, dann 15,9 % - also betrug der Verlust vor einem Jahr nur 2,3 Prozentpunkte. Ist doch schon ein Unterschied zu diesmal, würdest du nicht sagen? Das mit den Reichweiten-Tiefs hast du auch gelesen, oder?



Und nein, ich bin nicht neu. ;-)
BungaBunga
09.08.2020 11:07 Uhr 7
Bemessen rein am Grad der Prominenz bzw. Bekanntheit muss man schon sagen, kann hier der diesjährige Cast nicht wirklich übrezeugen, aber man sollte das Format nicht alleine danach bewerten. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Beispiele dafür, dass der Promi-Status alleine nicht so entscheidend ist. Letztlich kommt es darauf an, wie sich die Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen präsentieren wie Sie sich verhalten und in welcher Form sie mit den anderen Personen interagieren. Der Unterhaltungswert und die Art der Teilnehmer und Teilnehmerinnen ist deutlich entscheidender.



Bisher habe ich Spass an dem Format. Und ich glaube auch das der Cast ein gutes Unterhaltungspotenzial hat.
TwistedAngel
09.08.2020 12:29 Uhr 8
Die Zutaten sind alle da, ist völlig normal, dass es anfangs etwas schwerfällig ist, Konflikte entwickeln sich meist in der 1. Woche und in der 2. Woche ist mal voll drin und dann war es ja sonst schon immer vorbei ...



Der Herr Sallhoff könnte ein kleiner Bruder vom Herrn Schering sein, auch so ein Nerd 🤭
Torsten.Schaub
09.08.2020 13:23 Uhr 9
Mh, ich würde es nicht auf das Wetter schieben. Zugegeben, im Winter schauen mehr Leute in die Glotze und auch sowas, aber wir leben in einem anderen Jahr. Ein Jahr der Pandemie. Das jetzt soviele Menschen draßen sind, OK es ist Sommer, aber dennoch bezweifele ich, dass es nur am heißen Wetter liegt. Ausgehen kann man dieses Jahr leider auch nicht so, daher werden die weiteren Tag und die Quoten es wohl zeigen, woran es letztendlich liegt. Vielleicht doch an den nichtssagenden Kandidaten?
Sentinel2003
09.08.2020 14:18 Uhr 10




ick kenne lediglich frau ballack und herrn hansch.... :relieved:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Truck Stop Konzert online live
Truck Stop gibt am 17. Oktober 2020 um 20:00 Uhr ihr erstes Livestream-Konzert. "Die Sehnsucht zu unseren Fans treibt uns an. Wir haben hin und her... » mehr

Werbung