Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Hintergrund

«Modern Family»: Keine Chance erhalten?

von   |  16 Kommentare

Ab Donnerstag strahlt Sky1 die zehnte Staffel aus. Seit vergangener Woche ist die achte Runde bei Netflix abrufbar. Warum das Format in Deutschland kein Hit wurde.

Seit zehn Jahren liefern Steven Levitan und Christopher Llyod, die zwei Masterminds hinter «Modern Family» ab, Woche für Woche. Bislang sind in den Vereinigten Staaten von Amerika mehr als 230 Episoden gelaufen. «Modern Family» ist nach «The Big Bang Theory» die erfolgreichste US-Sitcom der vergangenen Jahre. Dennoch hat sich die Serie – anders als die Wissenschaftsnerds – nie in Deutschland durchsetzen können.

RTL Nitro begann im Jahr 2012 mit der Ausstrahlung mit den ersten Staffeln. Die dritte Runde lockte lächerliche 0,08 Millionen Zuschauer an, zwei Jahre später verbuchte die fünfte Staffel 0,13 Millionen. Zum gleichen Zeitpunkt wollten über zwei Millionen Menschen die Abenteuer von Sheldon, Lenny & Penny sehen. Was war schief gelaufen?

Eigentlich alles. Der junge Sender RTL Nitro sollte die amerikanische Serie pushen und als Aushängeschild dienen. Aber wie schon bei ZDFneo und der US-Sitcom «The Middle» klappte das genauso wenig. Mit Spielfilmen und Wiederholungen von bekannten Formaten baut man neue Marken auf. Bestes Beispiel ist Nitro, das wunderbare Werte mit alten «Alarm für Cobra 11»-Folgen holt. Oder ZDFneo, das mit alten Krimis auf über zwei Millionen Zuschauer kommt.

Wirft man einen Blick in die Programme der dritten Reihe, senden die meisten Sender sechs von sieben Tagen ausschließlich Wiederholungen. Das mag auch daran liegen, dass man die Archive der vergangenen Jahre räumte und alle verfügbaren US-Serien auf Sendung gingen. Doch ein Nachschub an neuer Ware ist gar nicht nötig, denn die Formate laufen ohnehin super.

Als Nitro 2016 die Lust an «Modern Family» verlor, stieg Sky Deutschland ein. Seither gab es die Staffeln sieben, acht und neun als Deutschlandpremiere. Doch die junge Zielgruppe hat die Serie bei Netflix für sich entdeckt. Dort gibt es seit vergangener Woche die achte Staffel zu sehen. Am Donnerstag startet bei Sky1 um 20.15 Uhr die zehnte und somit vorletzte Season.

Unterm Strich muss man sagen: Das Ensemble-Drama «Modern Family» lief beim falschen Sender. Bei ProSieben hätte die Comedy vermutlich beste Einschaltquoten. Auch das damals bei ZDFneo gefloppte «The Middle» wurde am Mittag bei ProSieben in Dauerschleife wiederholt – schlussendlich gewöhnten sich die Zuschauer an die Serie und die Quoten waren gut. Mit den letzten zwei Staffeln durfte das Format sogar in die Primetime und erreichte mäßige bis gute Werte.

Kurz-URL: qmde.de/110116
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel10 Facts about «Veep – Die Vizepräsidentin»nächster ArtikelJoko & Klaas quälen sich durch «taff» und ernten fantastische Quoten
Es gibt 16 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
20.06.2019 15:12 Uhr 1
Genau so sehe ich es auch. Schade! Bin jetzt mit Staffel 8 durch im August schau ich Season 9. Ich mag die eigentlich garnicht so modern...Modern Family. Naja Pro 7 könnte ja noch billig zuschlagen und die ab 2020 vollständigen 11 Staffeln mit ca 248 Folgen tgl. senden. Solange bis 11-12%erreicht werden 12Uhr./13Uhr. Läuft Modern bei Comedy Central eigentlich ok ? Wie siehts da aus? Ich glaub die sind schon bei Staffel 7/8.
Familie Tschiep
20.06.2019 16:14 Uhr 2
Ich finde es auch schade, das ist eine wirklich gute Serie, wirklich witzig .
Quotermain
20.06.2019 20:44 Uhr 3
Wir mochten die Serie.

Dann kam die Apple Ipad Folge.

Dauerwerbesendung zum Erbrechen.

Und weg waren wir.
Neo
20.06.2019 20:59 Uhr 4
Kohle haben die von Apple dafür aber nicht bekommen und es passt doch zu Tech-Phil. Ich störe mich sonst immer an sowas und gerade Apple finde ich nicht sonderlich sympathisch, aber diese Episode war so grandios gemacht und eben aus dem Leben heraus, dass ich sowas nicht kritisieren kann oder mag. Die oblagatorische Birne nervt doch eh. Das fällt einem so viel mehr auf.



Tja, ansonsten finde ich es um diese grandiose Serie wirklich schade. Mir würden nicht viele Sitcoms einfallen, die durchgehend so gut geschrieben sind und einfach nicht langweilig werden.
tommy.sträubchen
20.06.2019 21:11 Uhr 5
Hmm selbst wenn man die Folge blöd fand ( ich fand sie sehr sehenswert) trennt man sich gleich wg einer Folge von der Serie obwohl man sie davor mochte? Ich will es nicht bewerten wenn es so ist dann ist es so aber ich finde es ziemlich hart...ich glaube dann hätte ich sehr wenig Serien die ich schauen würde.
Neo
20.06.2019 21:55 Uhr 6
Kommt immer auf die Penetranz an. Es gibt ja mittlerweile Filme, die in gefühlt jeder Szene ein Produkt so offensichtlich präsentieren, dass mich das beim Schauen schlicht stört. Und letztens sah ich wieder Gossip Girl und dort war die Ben&Jerry's Produktplazierung nicht nur offensichtlich, sondern so mies in Szene gesetzt (Personen saßen am Tisch und man hatte den Pint draufstehen und je nach Einstellung war der Pint dann immer mit dem Logo gedreht, obwohl das Eis nicht durch die Hände der Protagonisten gewandert ist). Ich konnte mich auf nichts anderes konzentrieren, aber abgebrochen hätte ichs nun deshalb nicht. Kommt auf die Masse an und wie man das Produkt einbaut - die meisten brauchts ja nicht und dann liegt das so blöd rum oder es wird halt unnötig draufgefilmt und das ist ein großer Störfaktor.



Bei Modern Family war es einfach absolut stimmig und nicht einfach nur in dieser Episode einbezogen. Man hat ja auch nicht ständig den Apfel in die Kamera gehalten, sondern einfach nur die ganze Technik mit den Kommunikationsformen bespielt.
troubled
21.06.2019 00:39 Uhr 7
Naja, so der Burner ist die Serie mMn jetzt auch nicht. Warum das immerzu dermaßen in den Himmel gehoben wird erschließt sich mir nicht so ganz.
Familie Tschiep
21.06.2019 00:50 Uhr 8


Schade, denn sie ist wirklich gut geschrieben.
Neo
21.06.2019 03:59 Uhr 9
Ist bei sowas natürlich immer schwierig, wenn man etwa den Humor nicht teilt (Geschmackssache), aber die ganze Struktur, die behandelten Thematiken, die Vielschichtigkeit der Charaktere und die Beziehungen untereinander, ja, wie gesagt, mir fällt da echt nicht viel ein, was besser geschrieben ist. Vor allem über einen so langen Zeitraum und in einer beständigen Qualität.

Da nimmt man eben nicht die immer gleichen Gags, Themen, Klischees und dreht sie zum 1000x durch den Fleischwolf, wie bei vielen billigen Erfolgsserien :point_right_tone2: z.B.: HIMYM, BBT oder TAHM (nichts dagegen, ich sah alles gerne, wenn auch das meiste nicht zum Ende, aber wirklich gut sind die eben nicht).
Quotermain
21.06.2019 07:37 Uhr 10
Mir erschließt sich nicht, warum Modern Family so "besser" und "anders" sein soll.

War mal ganz gut, wurde dann "naja".

War doch nichts wirklich Frisches, halt eine weitere Familiencomedy.



Dann kam die Werbung, die wir absolut übel fanden. Erst die iPad-Folge....und dann las man später noch die Werbung.

Das ging ja schon vor Ausstrahlung los: Hey schaut...TOLL alles auf APFEL gemacht. Ganze Folge auf Apfelfohn(?) gedreht.

Ich kann mir nicht vorstellen, warum das jemand ohne Geldfluss machen sollte und das sogar vorher so erwähnt.



Ist das gleiche wie bei anderen Serien: Läuft es gut, sind sie kreativ.

Wird es fad, baut man (noch mehr) Werbung ein.

Galt ja auch für Big Bang, früher gut, dann Pepsi und kein "Oh, Ubuntu, you are my favorite Linux-based operating system!" mehr.

Dann kam Werbung für Spielekonsolen.

....und dann Siri.

Ganze Folge Siri....und weg waren wir.

Das war schon fast Truman Show.



Es gibt so viel zu sehen und zu machen.

Das Leben ist zu kurz, um es für penetrante Werbung zu verschwenden.



Und ergänzend schadet inzwischen Peter Flechtner unseren Ohren, man hört ihn einfach zu oft.

Er ist halt kein z.B. Klaus Kindler oder David Nathan. Ihm fehlt komplett die Varianz.

Ty Burrell's Charakter ist in der dt. Fassung in keiner Sekunde z.B. von Jack Davenport's Steve in Coupling zu unterscheiden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung