TV-News

«Ohne Schnitzel geht es nicht» – WDR lässt Serien wieder aufleben

von

Das WDR Fernsehen setzt künftig wieder mehr auf eigene Serien und führt dazu auch ein neues Label ein.

Zu Beginn des Jahres brachte es die Komödie «Schnitzel de Luxe»  im Ersten auf über fünf Millionen Zuschauer. Ab April schlüpfen Armin Rohde und Ludger Pistor nun regelmäßig in ihre Rollen der Langzeitarbeitslosen Günther Kuballa und Wolfgang Krettek. Das WDR Fernsehen zeigt ab dem 1. April sechs Ausgaben jeweils im Doppelpack.

Die ersten vier Episoden sind komplett neue Produktionen von Bavaria Fiction, bei der fünften und sechsten Folge handelt es sich erneut um die bereits im Ersten ausgestrahlte Doppelausgabe «Schnitzel de Luxe». Am 1. April ab 20:15 Uhr flimmern die ersten beiden 45-minütigen Folgen über die TV-Bildschirme. Jede Woche am Montag darf sich der Zuschauer dann über eine doppelte Portion Schnitzel freuen.

Auch in den darauffolgenden Monaten soll es am Montagabend im WDR weitere Serien zu sehen geben. Dafür führt das Dritte Programm das neue Label „Heimspiel – Serien für den Westen“ ein. Ab dem 29. April wird die zweite Staffel von «Phoenixsee»  ausgestrahlt und ab 20. Mai kehren neue Ausgaben von «Meuchelbeck»  ins Programm zurück.

Kurz-URL: qmde.de/108088
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Gegen die Angst»nächster ArtikelArtikel 13: Wo finde ich die besten Infos?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung