Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
10 Facts about

10 Facts about «Narcos: Mexico»

von

Am Freitag startet «Narcos: Mexico» beim Streaming-Unternehmen. Quotenmeter stellt zehn Fakten vor.

#01: Die neue Netflix-Serie «Narcos: Mexico» war zunächst als vierte Staffel von «Narcos» geplant. Allerdings haben sich die Produzenten entschieden, das Format auszukoppeln, da es eine Begleitserie zum Original sein soll.

#02: Die Serie wurde, wie schon «Narcos», von Carlo Bernard und Doug Miro entwickelt. Chris Brancato, der «Narcos» mitentwickelte, war bei der Idee nicht dabei. Die Produzenten sind Carlo Bernard, Doug Miro, Eric Newman und José Padilha.

#03: Während die Mutterserie den Drogenhandel in Kolumbien thematisiert, ist das Spin-Off in Mexiko angesiedelt. Netflix wechselte auch die Produktionsorte: Tatsächlich wurde «Narcos» in Kolumbien gedreht, während «Narcos: Mexico» aus Mexiko kommt.

#04: Gaumont International Television produziert «Narcos: Mexico». Die Tochterfirma der französischen Produktionsstätte Gaumont setzte schon «Hightlander», «Hemlock Grove», «Hannibal» und «F is for Family» um. Die Mutterfirma dreht auch für das deutsche Netflix die Serie « The Barbarians».

#05: Carlos Muñoz Portal, ein Locationscout der Serie, wurde in der mexikanischen Stadt Temascalapa im September 2017 ermordet. Die Polizei schließt eine Beteiligung der Narco-Bande nicht aus.

#06: Die Hauptrollen bei «Narcos: Mexico» spielen Michael Pena und Diego Luna. Pena verkörpert Kiki Camarena, einen DEA-Agenten, der im Verdeckten arbeitet. Luna verkörpert Félix Gallardo, den Anführer des Guadalajara-Kartells.

#07: «Narcos: Mexico» erzählt die Ursprünge des modernen Drogenkrieges. Das Format spielt in den 1980er Jahren in Mexiko.

#08: Die erste Staffel von «Narcos: Mexico» umfasst zehn Episoden und wird im amerikanischen Original und in der deutschen Synchronfassung bei Netflix angeboten.

#09: Zu den weiteren Hauptdarstellern der Serie gehören Matt Letscher, Tenoch Huerta, Joaquin Cosio, Teresa Ruiz, Alyssa Diaz und Jose Maria Yazpik.

#10: Die ersten Reviews von «Narcos: Mexico» sind überzeugend. Sowohl The Hollywood Reporter, Collinder und die New York Post lobten die Serie.

«Narcos: Mexico» ist ab Freitag, den 16. November 2018, bei Netflix verfügbar.

Kurz-URL: qmde.de/105232
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Win Your Song»: Die goldene Stimmgabel in Silber hat's draufnächster ArtikelMoviePass droht das Aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung