Quotennews

Kalkofes Zwischenbilanz lockt einige Menschen vor die Mattscheibe

von

Tele 5 strahlte am späteren Freitagabend eine Sonderfolge von «Kalkofes Mattscheibe» aus - und lag damit immerhin knapp oberhalb des Senderschnitts. Einen schweren Stand hatte dagegen «Art of Crime».

Längst beschränkt sich «Kalkofes Mattscheibe»  nicht mehr nur auf Fernsehclips, sondern nimmt auch den täglichen Irrsinn im Internet auf die Schippe - und hat damit in den vergangenen sechs Monaten offensichtlich schon genug Material zusammengetragen, um eine fast zweistündige Sonderausgabe des Formats zu bestücken. Ab 22:10 Uhr wohnten der Ausstrahlung durchschnittlich 0,18 Millionen Menschen bei, was bereits beim Gesamtpublikum einem guten Marktanteil von 1,1 Prozent entsprach. Noch etwas besser lief es allerdings in der klassischen werberelevanten Zielgruppe mit 1,2 Prozent bei 0,06 Millionen. Zum Vergleich: Normalerweise kommt Tele 5 in beiden Konsumentengruppen auf lediglich knapp ein Prozent aller Fernsehenden. Allerdings gab es in der Vergangenheit auch schon deutlich erfolgreichere Ausstrahlung von Kalkofe-Formaten bei Tele 5.

Frischen Stoff bot an diesem sonst eher schwach bestückten Freitagabend auch ZDFneo an, das um 21:45 Uhr die ersten beiden von insgesamt nur sechs Folgen von «Art of Crime»  in deutscher Erstausstrahlung zeigte. Die Euphorie des Publikum hielt sich allerdings in Grenzen, bei 0,46 Millionen Zuschauern kamen gerade einmal 2,4 Prozent Marktanteil zustande, bevor die zweite Episode ab 22:30 Uhr auf 2,3 Prozent bei 0,39 Millionen gelangte. Zum Vergleich: Der Spartensender gelangt inzwischen regelmäßig auf rund drei Prozent aller Fernsehenden.

Nicht zuletzt hat man das auch «Bares für Rares»  zu verdanken, das wie gewohnt ab 18:25 Uhr mit zwei alten Folgen zu sehen war und im Zuge dessen einmal mehr weit überdurchschnittlich performte: Die frühere Ausstrahlung erreichte 0,61 Millionen Zuschauer sowie 3,9 Prozent Marktanteil, im Anschluss standen 5,8 Prozent bei 1,05 Millionen auf dem Papier.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102629
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Danke Deutschland!» - für nichts: Kabelka-Comedy bleibt ein Ladenhüternächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 27. Juli 2018
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung