Primetime-Check

Sonntag, 12. Dezember 2021

von

Wie schlug sich der Familienfilm im ZDF gegenüber dem neuen «Tatort»? Und wie kamen das Promi-Special von «Ninja Warrior Germany» und «Kitchen Impossible» beim Publikum an?

Das Erste eröffnete den Sonntagabend mit dem «Tatort: Und immer gewinnt die Nacht» und lockte damit 8,50 Millionen Zuschauer, was ausgezeichneten 25,2 Prozent Marktanteil entsprach. 1,96 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten gleichzeitig eine überragende Quote von 21,9 Prozent. Die Talkshow «Anne Will» erreichte ab 21.45 Uhr starke 16,9 Prozent insgesamt und herausragende 11,7 Prozent bei den Jüngeren. Für das Programm schalteten also 4,55 Millionen Menschen sowie 0,85 Millionen der jüngeren Zuschauerschaft ein. Das ZDF lag mit dem Liebesfilm «Alice im Weihnachtsland» bei 5,46 Millionen Menschen, was hohen 16,2 Prozent Marktanteil glich. 0,63 Millionen Jüngere führten ebenfalls zu einem guten Ergebnis von 7,0 Prozent. Im Anschluss befand sich die Zuschauerzahl mit einer Ausgabe des «heute journal» bei 4,78 Millionen Interessenten sowie 0,59 Millionen Fernsehenden im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Hier wurden starke Quoten von 16,4 beziehungsweise 7,5 Prozent ermittelt.

Ein Promi-Special von «Ninja Warrior Germany» fesselte bei RTL 1,64 Millionen Fernsehende an die Bildschirme. Auch 0,78 Millionen Umworbene schalteten für das Programm ein. Dies resultierte in akzeptablen 6,3 Prozent bei allen und passablen 11,2 Prozent in der Zielgruppe. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf die Castingshow «The Voice of Germany». Das Halbfinale erreichte 1,50 Millionen Neugierige und eine solide Quote von 5,6 Prozent. Etwas besser lief es in der Zielgruppe mit 0,58 Millionen Fernsehzuschauern, bei denen gute 8,1 Prozent Marktanteil auf dem Papier standen.

Bei ProSieben erreichte die Free-TV-Premiere des Actionfilms «Spider-Man: Far from Home»  1,58 Millionen Filmfans. Somit generierte der Sender eine hohe Quote von 5,1 Prozent. Bei den 0,82 Millionen Umworbenen kam zudem ein guter Marktanteil von 9,9 Prozent zustande. RTLZWEI lockte mit dem Actionkomödie «Der Kaufhaus Cop 2» 0,78 Millionen Filmfans, die passable 2,4 Prozent Marktanteil verbuchte. In der Zielgruppe erzielte der Sender bei 0,35 Millionen 14- bis 49-Jährigen eine annehmbare Quote von 4,0 Prozent.

Die Dokusoap «Deutschlands beste Miniaturbauer» war bei Kabel Eins zur Primetime im Programm und überzeugte 0,65 Millionen Interessenten, was schwache 2,0 Prozent Marktanteil bedeutete. Bei den 0,28 Millionen Jüngeren sorgte dies für eine maue Sehbeteiligung von 3,2 Prozent. Bei VOX lief die Kochshow «Kitchen Impossible», welche 1,35 Millionen Zuschauer lockte. Dies glich einer guten Quote von 5,0 Prozent. Die 0,73 Millionen Werberelevanten sorgten zudem für einen starken Marktanteil von 10,1 Prozent.



© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/131279
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBiathlon-Rennen überzeugen mehr als vier Millionen Zuschauernächster ArtikelSportcheck: Verstappen-Titel sichert Sky starke Quote
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung