Primetime-Check: Freitag, 04. Februar 2022

Hatte «Catch! Die Europameisterschaft im Fangen 2022» gegen «Murmel Mania» eine Chance? Wie sah es für die Filme bei ProSieben und RTLZWEI aus?

Das Erste startete am Freitagabend mit dem Drama «Der Ranger – Paradies Heimat: Himmelhoch» in die Priemtime und lockte damit 4,10 Millionen Zuschauer, was hohen 13,9 Prozent Marktanteil entsprach. 0,44 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten gleichzeitig einen knapp überdurchschnittlichen Marktanteil von 6,8 Prozent. Mit den «Tagesthemen» sank die Reichweite leicht auf 2,86 Millionen Menschen ab und es waren weiterhin passable 10,5 Prozent Marktanteil möglich. Gut lief es ebenfalls bei den 0,44 Millionen Jüngeren mit einer soliden Quote von 6,8 Prozent. Das ZDF war mit einer Folge der Krimiserie «Der Staatsanwalt» sehr erfolgreich und begeisterte 6,83 Millionen Menschen für sich, was hervorragenden 23,1 Prozent Marktanteil glich. 0,70 Millionen Jüngere führten zudem zu ausgezeichneten 11,2 Prozent Marktanteil. Im Anschluss lag die Zuschauerzahl mit einer Folge von «SOKO Leipzig» bei 5,80 Millionen Krimifans sowie 0,53 Millionen Jüngeren. Hier wurden starke Quoten von 19,9 beziehungsweise 7,8 Prozent ermittelt.

RTL hatte die Spielshow «Murmel Mania» im Programm und erreichte damit 2,17 Millionen Fernsehende. Dies glich einem passablen Marktanteil von 7,4 Prozent. Bei den 0,78 Millionen Umworbenen stand eine gute Quote von 12,5 Prozent auf dem Papier. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf «Catch! Die Europameisterschaft im Fangen 2022» und punktete damit nicht besonders gut. Die Show erreichte nur 0,92 Millionen Neugierige insgesamt und eine maue Quote von 3,2 Prozent. Etwas besser lief es in der Zielgruppe mit 0,48 Millionen Fernsehzuschauern, die sich solide 7,2 Prozent Marktanteil sicherten.

Bei ProSieben erreichte der Fantasyfilm «X-Men: Apocalypse» 1,04 Millionen Filmfans. Dies bedeutete insgesamt passable 3,8 Prozent, während in der Zielgruppe annehmbare 7,2 Prozent Marktanteil verbucht wurden. Folglich saßen 0,46 Millionen der Umworbenen vor dem Bildschirm. RTLZWEI war mit dem Actionfilm «The Expendables 3» an diesem Freitagabend alles andere als erfolgreich und lockte 1,21Millionen Interessenten, die starke 4,2 Prozent Marktanteil verbuchten. In der Zielgruppe erzielte der Sender mit 0,42 Millionen jüngeren Zuschauern ebenfalls hohe 6,5 Prozent Marktanteil.

Vier Folgen «Criminal Minds» waren bei Kabel Eins zur Primetime im Programm und überzeugten zwischen 0,49 und 0,67 Millionen Serienfans. Die Quote wuchs somit im Laufe des Abends von mageren 2,1 auf annehmbare 3,0 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden niedrige Werte von 2,5 bis 3,4 Prozent gemessen. Bei VOX lief die Dokusoap «Wo die Liebe hinfällt – Jedes Paar ist anders» und begeisterten 0,75 Millionen Interessenten. Dies glich einer mauen Sehbeteiligung von 2,6 Prozent. Die 0,33 Millionen Werberelevanten kamen auf einen mageren Marktanteil von 5,2 Prozent.
05.02.2022 09:34 Uhr  •  Laura Friedrich Kurz-URL: qmde.de/132307