Trailerschau

Die schlaflose Trailerschau

von

George Clooney verspricht eine glorreiche Zukunft, Nicole Kidman darf nicht schlafen gehen und Russel Crowe sucht seine Söhne ...

«Ich. Darf. Nicht. Schlafen.»
Deutscher Start: 13. November 2014


In der Verfilmung des Romans aus der Feder S. J. Watsons handelt dieser Thriller von einer 47-jährigen Schriftstellerin namens Christine (Nicole Kidman), die seit einem Unfall eine Gedächtnisstörung hat. Wann immer sie schlafen geht, löscht sie somit die Erinnerungen des Tages. Doch mit Hilfe einer Therapie und ihres Gatten lernt sie, mit diesem Problem umzugehen. Als sie eines Tages etwas grausiges erfährt, nimmt sie sich vor, sich erst wieder schlafen zu legen, bis sie der schaurigen Entdeckung auf die Schliche gekommen ist …

«St. Vincent»
Deutscher Start: 8. Januar 2015


In dieser ungewöhnlichen Komödie spielt Bill Murray einen zerstreuten, eigensinnigen Mann, der seiner Nachbarin (Melissa McCarthy) aushilft und Babysitter für ihren Sohn spielt – indem er ihn mit zum Rennen und auch mit in die Bar nimmt. Weitere Ensemblemitglieder: Chris O'Dowd als Pfarrer und Naomi Watts als leichtes Mädchen. 

«Der große Trip – Wild »
Deutscher Start: 5. Februar 2015


Reese Witherspoon spielt in diesem neuen Drama des «Dallas Buyers Club»-Regisseurs Jean-Marc Vallée eine Drogenabhängige, die nach mehreren Schicksalsschlägen entscheidet, ihr ganzes Leben zu ändern. Sie läuft einfach davon und beginnt eine 2.000 Kilometer lange Reise quer durch Amerika. Erste Kritiken sprechen von hohen Oscar-Chancen für die Darstellerin.

«Das Versprechen eines Lebens»
Deutscher Start: 26. Februar 2015


In den Jahren 1915 bis 1916 schlossen sich 30.000 Freiwillige aus Australien und Neuseeland dem British Commonwealth of Nations an, um die Schlacht von Gallipoli zu schlagen. Die Armee des Osmanischen tötete in dieser Schlacht 10.000 Soldaten. Drei Jahre später reist Farmer Joshua Connor (Russel Crowe) in die Türkei, um dort nach seinen drei Söhnen (Ryan Corr, Ben O'Toole und James Fraser) zu suchen – hoffend, dass sie noch leben und nicht Opfer besagter Schlacht wurden. Doch während seiner Suche stößt er auf verstörende Kriegsgeheimnisse ...

«Tomorrowland»
Deutscher Start: 28. Mai 2015


Pixar-Legende Brad Bird (Oscar-Preisträger für «Die Unglaublichen» und «Ratatouille») gehörte zu den ersten Regisseuren, denen «Star Wars – Episode VII» angeboten wurde. Bird fühlte sich geschmeichelt, lehnte aber ab, weil er viel lieber an diesem Projekt arbeiten wollte. Der Teaser entspricht voll und ganz seinen Wünschen: Er deutet die Story des Films mit Britt Robertson, George Clooney, Hugh Laurie und Judy Greer nur vage an, um für den eigentlichen Kinobesuch noch viele Überraschungen in petto zu halten. Disney zeigt großes Vertrauen in den Film und bringt vorab einen Roman heraus, der im selben Universum spielt.

«Baymax – Riesiges Robowabohu»
Deutscher Start: 22. Januar 2015


Diese "Sizzle Reel", die Disney auf der New York Comic Con präsentierte, enthält einen ersten Ausschnitt aus dem Fall-Out-Boy-Song "Immortals", der für den Film geschrieben wurde. Über die restliche Musik in «Baymax – Riesiges Robowabohu» erklärte Produzent Roy Conli gegenüber Quotenmeter.de: "Sie wird komponiert von Henry Jackman, der unter anderem «Captain Phillips», «X-Men: Erste Entscheidung» und «Ralph reicht's» gemacht hat und ein wirklich herausragender Teamarbeiter ist. Für «Baymax – Riesiges Robowabohu» konnte er einen Score verfassen, der viele Leitthemen beinhaltet, und das ist eine Sache, für die die meisten Komponisten töten würden."

Kurz-URL: qmde.de/73679
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1: «Pastewka»-Finale mit Staffelhochnächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 10. Oktober 2014
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung