US-Fernsehen

«Terra Nova» vor dem Aus?

von  |  Quelle: The Hollywood Reporter
FOX beschloss, auf eine zweite Staffel von «Terra Nova» zu verzichten. Die Produktionsfirmen suchen nun nach einem neuen Sender für die Sci-Fi-Abenteuerserie.

Fans von «Terra Nova» mussten mit dieser schlechten Nachricht rechnen: Wie der US-Branchendienst The Hollywood Reporter am Dienstagmorgen berichtet, entschloss sich der Sender FOX, keine zweite Staffel der kostspieligen Sci-Fi-Serie zu bestellen. Das unter anderem von Steven Spielberg produzierte Action-Drama startete im vergangenen September mit soliden, aber klar verbesserungswürdigen 9,22 Millionen Zuschauern. Im Laufe der Staffel sank die Reichweite auf durchschnittlich 7,5 Millionen Menschen. Das Finale markierte in der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen einen Tiefpunkt von 2,1 Millionen Serienfans.

Angesichts der äußerst hohen Produktionskosten definitiv zu wenig: Der Pilot soll zwischen 10 und 20 Millionen Dollar gekostet haben (die meisten Quellen nennen einen Wert von etwa 14 Millionen), eine durchschnittliche Episode noch immer um die vier Millionen Dollar. Dem Network FOX, das unter anderem mit «Touch» mehrere neue einstündige Serien im Portfolio hat, ist eine zweite Staffel deswegen ein zu großes finanzielles Riskio. Laut Berichten von The Hollywood Reporter versuchen die Produktionsfirmen hinter «Terra Nova» jedoch, ein anderes Network zu finden, das dieses Risiko eingeht und die Serie für eine zweite Staffel erneuert.

Als Argument für eine Übernahme der auf FOX gescheiterten Serie soll die internationale Attraktivität der Serie dienen. Außerdem zeigen sich die Serienmacher Brannon Braga und Rene Echevarria gewillt, die Dreharbeiten zur zweiten Staffel vom ursprünglich geplanten Drehort Hawaii zurück nach Australien zu verlegen, wo es sich kostengünstiger produzieren lässt. Ein bereits FOX vorgetragener Pitch für die zweite Staffel umfasste außerdem einen inhaltlichen Richtungswechsel, über den bisher allerdings nichts Näheres nach außen drang.

In Deutschland wurden bislang nur zwei Episoden gesendet, diese bescherten ProSieben allerdings äußerst erfreuliche Marktanteile in der Zielgruppe. Der Pilot erreichte 16,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen, die gestern ausgestrahlte zweite Folge noch immer über 15 Prozent (mehr dazu).

Kurz-URL: qmde.de/55364
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Das perfekte Dinner» auch zum Jubiläum topnächster ArtikelSat.1 steckt Wolke Hegenbarth in Fat-Suit

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung