Quotennews

Bolt, Bremen & Co.: Das ZDF räumt ab

von
Mit dem erneuten Weltrekord von Superläufer Usain Bolt verzeichnete das ZDF erneut tolle Quoten – und den Sieg bei Jung und Alt. Zudem konnte auch noch König Fußball überzeugen.

Usain Bolt schreibt derzeit bei den Weltmeisterschaften in Berlin Sportgeschichte: Auch bei seinem 200-Meter-Lauf begeisterte der Jamaikaner die Welt mit einer neuen Fabelzeit – auch die Deutschen fieberten mit. Das ZDF setzte sich während des kompletten Abends deutlich gegen die Konkurrenz durch.

Mehr als fünf Millionen Zuschauern waren auch am Donnerstag wieder keine Seltenheit – so erreichte etwa das 400-Meter-Hürden-Finale im Schnitt 5,94 Millionen Zuschauer und starke 24,4 Prozent Marktanteil. Die 200 Meter der Herren waren allerdings noch gefragter und wurden von 6,73 Millionen gesehen. Damit lag der Marktanteil bei hervorragenden 26,6 Prozent. Und nicht nur das: Auch beim jungen Publikum gab es für das ZDF mit 2,29 Millionen 14- bis 49-Jährigen sowie 23,7 Prozent die klare Spitzenposition.



Zum Vergleich: Der Auftakt der neuen «Popstars»-Staffel wurde bei ProSieben von 16,9 Prozent der Werberelevanten gesehen, RTL kam mit «Cobra 11» und «CSI» nicht über 12,8 und 14,0 Prozent hinaus. Meistgesehene Sendung war allerdings das Hochsprung-Finale der Damen, das von 2,49 Millionen Jungen gesehen wurde und einen entsprechend herausragenden Marktanteil von 24,6 Prozent verzeichnete. Insgesamt konnte sogar noch eine Schippe draufgelegt werden: Hier entsprachen 7,27 Millionen Zuschauer tollen 28,3 Prozent Marktanteil - in beiden Fällen gab's damit den Tagessieg für das ZDF.

Und für das ZDF war der quotenstarke Abend noch lange nicht vorbei, denn ab 21:25 Uhr stand dann auch noch der Rest des Europa League-Spiels zwischen Werder Bremen und Aktobe auf dem Programm – hier blieben noch 4,77 Millionen Menschen dran, sodass der Marktanteil bei tollen 20,5 Prozent lag. In der Gruppe der Jungen lag der Wert noch bei 14,6 Prozent. Nach den «ran»-Enttäuschungen der vergangenen Tage endlich mal wieder ein Lichtblick für die Fußballer.

Und so überrascht es wohl auch niemanden, dass das ZDF dank fantastischer WM-Quoten, die man auch schon am Vormittag einfuhr, mit 18,3 Prozent Marktanteil klarer Marktführer am Donnerstag war. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 12,6 Prozent sogar für den zweiten Platz vor ProSieben und Sat.1 – RTL lag hier gerade mal anderthalb Punkte vor den sonst so schwachen Mainzern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/36817
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Quotenmeter.de Hotline-Test: Das Erstenächster ArtikelARD punktet mit Hollywood – aber erst spät
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung