Fernsehfriedhof

Der Fernsehfriedhof: «Heike Makatsch – Die Show»

von

Quotenmeter.de erinnert an all die Fernsehformate, die längst im Schleier der Vergessenheit untergegangen sind. Folge 13: Eine Late-Night-Show mit Clubatmosphäre.

Liebe Fernsehgemeinde. Heute gedenken wir dem letzten Moderationsversuch von Heike Makatsch.

«Heike Makatsch – Die Show» wurde am 10. April 1997 bei RTL2 geboren und sollte ihr Versuch sein, sich vom Image des „Girlie der Nation“ zu befreien. Diesen Beinamen hatte sie zuvor durch Ihre Moderationen bei VIVA und «Bravo TV» bekommen.

In der wöchentlichen Late-Night Show empfing sie am Donnerstagabend um 23 Uhr in ihrem Studio, das an einen Nachtclub erinnern sollte, prominente Gäste. Dazu gab es Livemusik und einen Barkeeper, der von Lotto King Karl dargestellt wurde. Heike Makatsch bezeichnete die Personality-Show als die Sendung, die sie immer machen wollten, weswegen sie auch stark in die Entwicklung des Formates eingebunden war.

Doch die „Mischung aus Popshow und Live-Musik-Sendung“ konnte weder die Kritiker noch das Publikum überzeugen. Das Format hatte von der ersten Folge an miese Quoten und wurde daher nach kurzer Zeit wieder aus dem Programm gekippt.

«Heike Makatsch – Die Show» wurde im Juni 1997 beerdigt und erreichte ein Alter von acht Folgen. Die Show hinterließ die Moderatorin Heike Makatsch, die sich fortan mit ihren Rollen in «Männerpension» und «Tatsächlich Liebe» einen angesehen Namen als Schauspielerin machte und seitdem nie wieder eine Show moderiert.

Möge die Show in Frieden ruhen.

Die nächste Ausgabe des Fernsehfriedhofs widmet sich dem Kampf der männlichen Eitelkeiten.

Kurz-URL: qmde.de/31345
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKalenderblatt: Donnerstag, 04. Dezember 2008nächster ArtikelFilm statt Dokus: Sat.1-Mittwoch weiter schwach
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Surftipps

Doyle Lawson beendet 2022 seine Karriere
Doyle Lawson möchte in Rente gehen Doyle Lawson, Bluegrass-Größe und Frontmann der Band Doyle Lawson & Quicksilver gab bekannt, dass er seine musik... » mehr

Werbung