Quotennews

Free-TV-Premiere bei RTL wird von Sat.1 und ProSieben abgehängt

von   |  1 Kommentar

Mit «Everest» wollte der Sender hoch hinaus, doch ProSieben ging mit Superheldenfilmen als Sieger des Abends hervor.

Am Pfingstsonntag wollte RTL mit der Free-TV-Premiere «Everest – Ein Yeti will hoch hinaus»  punkten. Allerdings fanden lediglich 0,99 Millionen Fernsehende auf den Sender, wodurch der Film bei mageren 4,0 Prozent Marktanteil hängen blieb. Die 0,44 Millionen Umworbenen erzielten zumindest ein annehmbares Resultat von 8,1 Prozent. Es folgte der Actionthriller «Homefront», welcher sich mit 0,53 Millionen Zuschauern auf eine passable Quote von 5,9 Prozent steigerte. Die 0,18 Millionen Jüngeren fielen auf mäßige 6,9 Prozent zurück.

Deutlich besser lief es da in Sat.1 mit dem Abenteuerfilm «Aladdin» . Bei einem Publikum von 1,17 Millionen Menschen standen solide 5,0 Prozent Marktanteil auf dem Papier. Die Sehbeteiligung lag bei den 0,49 Millionen Werberelevanten bei einem hohen Wert von 9,1 Prozent. Die Fantasykomödie «Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal» schloss sich mit 0,64 Millionen Interessenten sowie durchschnittlichen 5,2 Prozent an. Bei den 0,30 Millionen 14- bis 49-Jährigen wurde eine überzeugende Quote von 9,2 Prozent ermittelt.

Als wahrer Sieger des Abends ging allerdings ProSieben mit dem Actionfilm «Captain Marvel»  hervor. Die 1,62 Millionen Neugierigen entsprachen einem herausragenden Marktanteil von 6,8 Prozent. Auch bei den 0,70 Millionen Jüngeren waren starke 12,9 Prozent möglich. Auch mit «The Return of the First Avenger» hielt sich der Sender weiterhin konstant bei 6,8 Prozent. Die 0,29 Millionen Umworbenen fielen auf weiterhin gute 9,6 Prozent zurück.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/134743
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVerzerrt False Balancing die Wahrnehmung? nächster Artikel«Hot oder Schrott» kommt nicht mehr an die überzeugenden Werte der Vorwoche heran
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Torsten
06.06.2022 11:04 Uhr 1
Ich frag mich sowieso was RTL sich dabei gedacht hat. Mal abgesehen davon das es eine Free-TV-Prmiere war, aber gerade solch ein Film wie Everest. Das ist ein Kinderfilm! Unter der Zielgruppe der 14- 49-jährigen. Sowas sollte RTL am Nachmittag bringen, wenn die Kids Zeit haben und zuhause mal was schönes gucken wollen, aber doch nicht am abend zur Primetime. Ist doch klar, das der im Bereich Quoten total durchfiel. Nur weil das eine Premiere war, heisst das noch lange nicht, dass der Film auch zur besten Sendezeit gebracht werden muss.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung