Primetime-Check

Donnersag, 27. Mai 2021

von

Deutschland hat ein neues Topmodel, bei VOX gabs einen alten Bond, Sat.1 setzt auf «NCIS» und die öffentlich-rechtlichen duellieren sich mit Krimi gegen Heimatserie. Was wurde gestern geschaut?

Das Erste beschäftigte sich ab 20:15 Uhr mit dem TV-Krimi und Spielfilm «Der Masuren-Krimi: Fangschuss». Bei der Premiere des Krimis waren 6,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren mit an Bord, davon konnten 0,64 Millionen der jüngeren Zielgruppe zugewiesen werden. Dadurch ergaben sich Marktanteile von 7,9 Prozent am Markt der Jüngeren und 20,2 Prozent insgesamt. Das ZDF konterte das ARD-Programm mit den «Bergrettern», wobei es hier keinen neuen Serienstoff gab. Die ZDF-Primetime lockte 3,97 Millionen Zuschauer an, jünger waren davon 0,35 Millionen. Somit landete das Zweite bei 12,7 Prozent des TV-Marktes und belegte 4,3 Prozent am Markt der Jüngeren.

RTL beschäftigte sich am gestrigen Donnerstag um 20:15 Uhr in einer 15-minütigen Sondersendung mit der Impfdebatte und den jüngsten der Gesellschaft. «RTL Aktuell Spezial: Impfen gegen Corona – Streit um Kinder» landete bei 1,7 Millionen Zuschauern, davon 0,8 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe. Die kurze News-Sendung sorgte damit für 5,5 Prozent Marktanteil insgesamt und belegte 9,8 Prozent am Markt der Zielgruppe. Im Anschluss ab 20:30 Uhr lief eine alte Folge «Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei». Die Zuschauerzahlen verringerten sich im Vergleich zur „eigentlichen“ Primetime auf insgesamt 1,13 Millionen, in der Zielgruppe landete man schließlich bei 0,53 Millionen Zuschauern. Die Marktanteile sanken daher ebenfalls auf 6,9 Prozent in der Zielgruppe und 3,9 Prozent insgesamt. Unterdessen ist es endlich geschafft – Deutschland hat nach vielen Wochen der Castings, Shootings, Walks und allgemeinen Dramen ein neues Topmodel. Zumindest gab es gestern bei ProSieben das Finale von «Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum» und mit dabei waren 2,97 Millionen Zuschauer, wovon sich 1,97 Millionen der Zielgruppe zuordnen lassen konnten. Die Marktanteile der Finalshow lagen bei insgesamt guten 10,2 Prozent und in der Zielgruppe reichte es für fulminante 25,2 Prozent.

Die Sender Sat.1 ging unterdessen mit einer neuen Folge «Navy CIS» in den Abend und sicherte sich so 1,85 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und einen Marktanteil von 5,9 Prozent. In der Zielgruppe reichte es mit der Langzeit-Ermittlerserie für 0,56 Millionen Zuschauer und daher für 6,9 Prozent Marktanteil. Ebenfalls eine neue Folge gab es bei Kabel Eins und der Gastrosoap «Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!». Hier konnten 0,7 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen gemessen werden, davon 0,35 Millionen aus der entsprechenden Zielgruppe. Die Marktanteile liegen daher bei 2,3 Prozent am Gesamt-TV-Markt und 4,4 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Nichts Neues gab es hingegen bei RTLZWEI und VOX. Bei ersterem ging es in eine Doppelfolge «Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez» und VOX sendete einen Bond-Film aus dem Jahre 1997. Die RTLZWEI-Doppelfolge über den berühmten Kiez in Hamburg zog 0,88 und 0,64 Millionen Zuschauer an, wovon wiederum 0,44 und 0,26 Millionen aus der Zielgruppe waren. Die Marktanteile lagen demnach bei 2,9 und 3,7 Prozent insgesamt und in der Zielgruppe reichte es für 5,4 und 5,6 Prozent. Das VOX-Programm mit «James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie» konnte sich über 1,99 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 6,8 Prozent freuen. Aus der werberelevanten Zielgruppe waren hiervon 0,64 Millionen Zuschauer vertreten, wodurch der Marktanteil bei 8,1 Prozent landete.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127093
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBBC-Doku über Britney Spears kommt Ende Juni zu TVNownächster ArtikelAlex Mariah ist «Germany's Next Topmodel»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung