Primetime-Check

Mittwoch, 17. März 2021

von

Wie viele Zuschauer schalteten zum Finale von «Der Bachelor» ein? Startete die Comedyserie «Unter Freunden stirbt man nicht» bei VOX erfolgreich?

Am Mittwochabend zeigte das Erste zur Primetime den dritten Teil der Krimireihe «Die Toten von Marnow», für welchen sich 4,38 Millionen Fernsehende interessierten. Somit kam der Film auf einen guten Marktanteil von 13,5 Prozent. Das Programm erreichte bei den 0,53 Millionen 14- bis 49- Jährigen eine passable Sehbeteiligung von 5,9 Prozent. Mit dem Wirtschaftsmagazin «Plusminus» sank die Reichweite auf 2,56 Millionen Fernsehzuschauer, was annehmbare 9,0 Prozent bedeutetet. Die 0,31 Millionen Jüngeren fielen auf eine niedrige Quote von 3,7 Prozent zurück. Das ZDF punktete mit dem Krimi «Marie Brand und der Reiz der Gewalt» sehr gut und lockte 5,06 Millionen Zuschauer, was hohe 15,6 Prozent Marktanteil bedeutete. Bei den 0,48 Millionen 14- bis 49-Jährigen war dem Sender ein solides Ergebnis von 5,3 Prozent sicher. Das «heute journal» im Anschluss ab 21.45 Uhr kam mit einem Publikum von 4,79 Millionen Menschen auf bessere 16,7 Prozent Marktanteil, während man bei der jüngeren Zuschauerschaft eine hohe Sehbeteiligung von 9,3 Prozent ergatterte.

Bei RTL lief das Finale der Kuppelshow «Der Bachelor», welches insgesamt 2,59 Millionen Fernsehende zum Einschalten bewegte. Außerdem verfolgten 1,50 Millionen der Umworbenen, für wen sich der Bachelor entschied. Eine Quote von soliden 8,2 beziehungsweise starken 16,8 in der Zielgruppe wurde mit dem Finale erzielt. Sat.1 zeigte die Backshow «Das große Promibacken» und lockte 2,26 Millionen Fernsehende. Hier wurde ein hoher Markanteil von 7,9 Prozent eingefahren. Die 0,95 Millionen Jüngeren verbuchten ein starkes Ergebnis von 11,6 Prozent.

ProSieben füllte das Programm mit jeweils einer Folge der Serien «9-1-1 Notruf L.A.», «9-1-1: Lone Star» und «Evil». Hier schalteten zwischen 1,22 und 0,55 Millionen Zuschauer ein. Folglich fiel der Marktanteil von passablen 3,7 auf niedrige 2,4 Prozent. Auch in der Zielgruppe sank die Quote von mäßigen 6,6 auf schwache 4,5 Prozent. RTLZWEI strahlte eine Folge von «Prominent und obdachlos» aus. Es schalteten insgesamt 0,96 Millionen Fernsehzuschauer ein. Hier erreichte der Sender gute 3,0 Prozent Marktanteil. Auch bei den 0,53 Millionen Werberelevanten wurden hohe 5,9 Prozent eingefahren.

Der Science-Fiction-Film «Cowboys & Aliens» schlug sich bei Kabel Eins recht gut und erzielte bei einem Publikum von 1,30 Millionen Menschen hohe 4,4 Prozent Marktanteil. Bei den 0,44 Millionen Jüngeren wurde eine gute Quote von 5,1 Prozent gemessen. Ab 20.15 Uhr hatte VOX zwei Episoden der Comedyserie «Unter Freunden stirbt man nicht» im Programm und kam mit 1,31 sowie 1,03 Millionen Zuschauern auf akzeptable 4,0 und 3,4 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe fiel die Serie von mauen 4,6 auf schwache 3,4 Prozent zurück.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125604
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKrimi-Wiederholung im ZDF schiebt sich vor «Die Toten von Marnow»nächster ArtikelNeue Leitung der Public Policy bei Leonine Studios
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung