Vermischtes

«Leaving Neverland»: Michael-Jackson-Doku kommt zu TV Now

von

TV Now setzt ab kommenden Donnerstag zudem auf eine Doku, die sich mit einem Bergsteiger-Drama in den Anden beschäftigt.

Das Streamingportal TV Now gab bekannt ab 8. März die Dokumentation «Leaving Neverland» ins Portfolio aufzunehmen. Die Skandal-Dokumentation, die sich mit den Missbrauchsvorwürfen an Michael Jackson beschäftigt, stammt aus dem Jahr 2019 und lief in den USA bei Premiumsender HBO. Auch in Deutschland war die Dokumentation nur wenige Wochen nach Erstausstrahlung bei ProSieben zu sehen. Der Unterföhringer Sender generierte am Samstagabend, den 6. April, zu besten Sendezeit eine Reichweite von 1,19 Millionen Zuschauern und einen Zielgruppenanteil von 10,2 Prozent, ein guter Wert für solch ein bedrückendes Thema.

Der Film ist zudem bei Joyn im Bezahlbereich verfügbar. Nun kündigte TV Now den Zweiteiler ebenfalls auf Abruf bereitzustellen. Auch hier ist lediglich hinter der Bezahlschranke verfügbar. Ab 18. Februar ist zudem die Dokumentation «Sturz ins Leere» verfügbar. Der Film zeigt Joe Simpson und Simon Yates bei der Erstbesteigung der Westwand des Siula Grande in den peruanischen Anden 1985. Erschöpft aber euphorisch erreichen sie den Gipfel. Doch beim Abstieg zerschmettert Simpson sein Kniegelenk, was einem Todesurteil in den Anden gleichkommt. Yates versucht ihn darauf unter extremen Bedingungen abzuseilen, doch Simpson stürzt über eine verborgene Klippe und hängt hilflos in der Luft. Durch Schneegestöber und Wind wird die Kommunikation unmöglich und letztlich schneidet Yates seinen Partner los, ein Bergsteigertabu. Doch nur so konnte Yates überleben und mit großen Schuldgefühlen den Abstieg meistern. Doch dann stellt sich heraus, dass Simpson überlebt hat.

Wem das zu viel Nervenkitzel ist, darf sich am Sonntag auf ganz viel Liebe beim Streamingdienst freuen. Denn es ist Valentinstag und TV Now hält mit «Verbotene Liebe – Next Generation» den gesamten Tag ganz viel Romantik im Free-Bereich bereit. Außerdem wartet auf die User mit «Vier Hochzeiten und ein Todesfall» die Serien-Adaption des gleichnamigen und zweifach Oscar-nominierten Kino-Blockbusters. Die ersten fünf von insgesamt zehn Folgen stehen dann im kostenlosen Raum zum Abruf bereit.

Im Premium-Bereich wird es dagegen etwas intimer, denn der Start des TV-Now-Originals «Even Closer – hautnah» steht an. Neben fesselnden Tanzperformances werden auch intime Szenen mit natürlich ästhetischer Erotik in den Fokus gesetzt – anders als bisher üblich: erzählt aus einer weiblichen Perspektive.

Kurz-URL: qmde.de/124781
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDiese Profis tanzen in der 14. «Let’s Dance»-Staffelnächster Artikel«Schwiegertochter gesucht»: «Die neuen Söhne»-Folge angekündigt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung