Quotennews

Sat.1 stark mit Infos: «Frühstücksfernsehen» knackt 20-Prozent-Marke

von

Vor der Primetime sicherten sich die Hauptnachrichten des Berliner Senders zudem die beste Werktags-Quote seit dem Corona-Lockdown. Für die neue Lenßen-Serie um 17 Uhr hieß es derweil: Abwärts!

Jubel bei Claus Strunz und seiner Crew des «Sat.1 Frühstücksfernsehen» in Berlin. Die viereinhalbstündige Morgenshow von Sat.1 sicherte sich am Dienstag die zweitbeste Quote dieses Jahres. Als Moderatoren standen am Dienstag Alina Merkau und Matthias Killing (kleines Bild) vor der Kamera. Ermittelt wurden bei den klassisch Umworbenen im Schnitt 20,1 Prozent Marktanteil – es ist übrigens das zweite Mal in Folge, dass die Produktion aus Berlin diese Hürde binnen kurzer Zeit überspringt. Am Freitag, 25. September, kam die Morgenshow sogar auf 20,2 Prozent. Diese Woche am Dienstag standen zwischen 5.30 und zehn Uhr morgens im Schnitt nun 0,55 Millionen Zuschauer zu Buche. Zum Vergleich: Das RTL-Frühmagazin «Guten Morgen Deutschland» (sechs bis 8.30 Uhr) sicherte sich am Dienstagmorgen nur 0,26 Millionen Seher.

Stark unterwegs waren am Vorabend ab 19.55 Uhr auch die «Sat.1 Nachrichten». Die rund 15 Minuten langen Infos erreichten an einem Werktag die beste Zielgruppen-Quote seit April 2020, dem Lockdown-Monat. Wenn man auch die Wochenend-Ausgaben mit einberechnet, lief nun am Dienstag die quotenstärkste Sendung seit Juni. Gemessen wurden 9,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, insgesamt informierten sich beim Bällchensender 1,48 Millionen Menschen ab drei Jahren.

Aber nicht alles lief rosig am Dienstag in Sat.1. Die zweite Folge der neuen Ermittler-Serie «Lenßen übernimmt» musste etwa deutliche Einbußen wegstecken. Sie erreichte bei den Umworbenen nur noch 6,9 Prozent Marktanteil. Am Montag waren es noch 9,1 Prozent. Vor allem die jungen Zuschauer sprangen ab – hier verlor die halbstündige Produktion rund 0,07 Millionen und kam noch auf rund 200.000 Seher im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Insgesamt legte die Sendung derweil sogar leicht zu – von 0,93 auf 0,97 Millionen Fans. Immerhin ist das ein positives Signal.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121805
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMarvel flutet Kinosnächster ArtikelRTLs «Like Me – I’m Famous» - immerhin ein Aufschwung zum Ende
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung