Primetime-Check

Donnerstag, 19. März 2020

von

Wie schlug sich der Start der neuen «Rosins Restaurants»-Staffel? Punktete Das Erste weiterhin mit «ARD extra»?

Das Erste dominierte den Donnerstagabend. 8,29 Millionen Zuschauer verfolgten eine weitere Ausgabe von «ARD extra», der Marktanteil der 20-minütigen Sondersendung lag bei 22,5 Prozent. Mit dem eingeschobenen Magazin «Kontraste» hielt man den Wert bei 6,77 Millionen und 19,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich die Plätze eins und drei, denn 2,15 sowie 1,47 Millionen Zuschauer waren dabei. Die Marktanteile beliefen sich auf 19,1 und 13,7 Prozent. «Der Kroatien-Krimi: Tränenhochzeit» bescherte dem Ersten ab 21.05 Uhr noch 5,18 Millionen Zuschauer und 16,4 Prozent, beim jungen Publikum wurden allerdings nur noch 6,0 Prozent Marktanteil ermittelt.

Das ZDF startete um 20.30 Uhr mit «Annie – kopfüber ins Leben» in die Primetime. 5,03 Millionen Menschen sahen zu, danach verbuchte das «heute journal» 5,21 Millionen Zuschauer. Der Gesamtmarktanteil wuchs von 14,7 auf 17,9 Prozent, bei den jungen Leuten erzielte man 5,8 und 12,7 Prozent Marktanteil. ProSieben schickte «Germany’s Next Topmodel» auf Sendung, die Castingshow sicherte sich 2,27 Millionen Zuschauer, wovon 1,51 Millionen zu Umworbenen gehörten.

Das Staffelfinale von «Der Lehrer» brachte RTL 2,21 Millionen Zuschauer und 1,29 Millionen 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil belief sich auf mittelmäßige 11,8 Prozent. Die Sitcoms «Sekretärinnen» und «Schwester, Schwester» enttäuschten mit nur 1,53 und 1,32 Millionen Zuschauern. Mit 9,6 und 8,6 Prozent verbuchte der Kölner Sender nur unterdurchschnittliche Werte. Eine neue Folge von «Rosins Restaurants» brachte Kabel Eins 1,05 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe verbuchte die Sendung vier Prozent. «K1 Magazin» erzielte im Anschluss 3,9 Prozent Marktanteil.

«Hartes Deutschland» von RTLZWEI erreichte 0,92 Millionen Zuschauer, danach schalteten 0,69 Millionen Zuschauer noch «Extrem sauber» ein. Die Marktanteile bei den Umworbenen lagen bei soliden 5,2 und 5,9 Prozent. Bei VOX verbuchte «Ant-Man» 1,78 Millionen Zuschauer, sodass man acht Prozent in der Zielgruppe holte. Unterdessen gab es bei Sat.1 die zwei Spielfilme «Monsieur Claude und seine Töchter» und «Das hält kein Jahr…!» zu sehen, die auf 1,61 und 0,58 Millionen Zuschauer kamen. Mit 6,0 und 3,8 Prozent waren beide Programme kein Erfolg.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116876
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOriginal-«Charmed» mit mauen Quotennächster ArtikelAktuelle Berichterstattung drückt RTL-Ergebnisse; «Der Lehrer» verabschiedet sich unterdurchschnittlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung