US-Quoten

Film-Klassiker beschert NBC die besten Quoten

von

An Heiligabend gab es nur bei CBS kein weihnachtliches Programm zu sehen. Die Krimi-Reihe holte die größte Reichweite des Abends. In der Zielgruppe war allerdings ein alter Film-Klassiker am erfolgreichsten.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 3,61 Mio. (4%)
  • CBS: 4,05 Mio. (3%)
  • ABC: 2,65 Mio. (2%)
  • FOX: 1,12 Mio. (2%)
  • The CW: 0,79 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
An Heiligabend schlossen sich die großen Networks überwiegend der weihnachtlichen Stimmung an und zeigten passendes Programm. So zeigte FOX den gesamten Abend über «A Christmas Story Live!» vor 1,12 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe erzielte der Sender damit magere zwei Prozent. ABC präsentierte ab 20 Uhr den Klassiker «Santa Claus Is Comin‘ to Town». Die Geschichte des Weihnachtsmannes ergatterte insgesamt ein Publikum von 2,63 Millionen. Im Anschluss gab es die zehnte Ausgabe des jährlichen «CMA Country Christmas». Die Gala, die von Sängerin Trisha Yearwood moderiert wurde, steigerte die Reichweite leicht auf 2,66 Millionen Musikfans. Der Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen sank von zunächst drei auf zwei Prozent.

Bei NBC gab es ab 20 Uhr «It’s a Wonderful Life» zu bestaunen. Der Film-Klassiker mit James Stewart verzeichnete 3,61 Millionen Zuseher. Der Marktanteil belief sich auf ordentliche vier Prozent, was dem Sender mit dem Pfau den Abendsieg brachte. Bei The CW ging es ebenfalls festlich zu: Das kleinere Network strahlte eine Weihnachts-Ausgabe von «Masters of Illusion» aus. Die Zaubershow kam auf ein 0,84-millionenköpfiges Publikum und erreichte eine Einschaltquote von einem Prozentpunkt. Im Anschluss gab es noch «Greatest Holiday Commercials Countdown 2019» zu sehen. Hierfür blieben noch 0,74 Millionen dran. Der Marktanteil verblieb bei einem Prozent.

Einzige Abweichung vom Weihnachtsprogramm stellte CBS dar, denn das Network mit dem Auge zeigte eine alte Folge von «NCIS» und ein Doppel-Rerun von «FBI». «NCIS» kam zunächst auf eine Sehbeteiligung von 4,70 Millionen Krimi-Fans, während «FBI» ab 21 Uhr 3,98 respektive 3,49 Millionen registrierte. Der Zielgruppenanteil lag anfangs bei drei Prozent, ab 22 Uhr lag er bei zwei Prozentpunkten.

Kurz-URL: qmde.de/114654
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Kommissar Wisting»nächster ArtikelDie Aufreger des Jahres: SPD-Vorsitz, Fußballrechte und ein Sitzenbleiber
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung