Quotennews

Starke Spurensicherer: Nitro freut sich über hohe «CSI»-Quoten

von   |  3 Kommentare

Die «CSI»-Sendestrecke am Sonntagabend war bei Nitro wieder von Quotenerfolgen gekrönt. Ganz so viele Zuschauer wie in der Vorwoche lockte aber vor allem das Mutterformat nicht an.

Die Deutschen können nicht genug von ihren Krimis bekommen. Das machte sich zuletzt auch aus Nitro-Sicht positiv bemerkbar, denn der Spartensender verzeichnete am Sonntagabend immer bessere Zahlen im Rahmen seiner «CSI»-Sendestrecke, in der der Privatsender «CSI: Miami» , «CSI: New York»  und das Originalformat «CSI: Den Tätern auf der Spur»  präsentiert. Auch diese Woche standen wieder tolle Quoten zu Buche, als beispielsweise «CSI: New York» ab 21.10 Uhr 0,68 Millionen Zuschauer ab drei Jahren erreichte.

Für Nitro-Verhältnisse tolle 2,0 Prozent bei allen Fernsehenden entstanden dadurch und auch noch bessere 2,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, von denen 0,28 Millionen einschalteten. In der Vorwoche unterhielt «CSI: New York» bereits sehr gute 0,65 Millionen Personen.

Vor sieben Tagen hatte «CSI: Den Tätern auf der Spur»  nach seinem Spin-Off noch eine Schippe draufgelegt und seine Zuschauerzahl auf 800.000 Interessenten gesteigert. Diesmal gelang dies mit 0,69 Millionen Krimi-Fans nicht, dennoch wurden mit 2,5 Prozent bei allen und 3,2 Prozent der jungen Fernsehenden auch in dieser Woche wieder starke Zahlen gemessen. 0,31 Millionen Personen aus der Zielgruppe schalteten ab 22 Uhr ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99595
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAufschwung: «Kitchen Impossible» korrigiert Vorwochen-Verlustenächster ArtikelZu komplex für die Leinwand, gut genug für Netflix: «Auslöschung»
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
12.03.2018 12:34 Uhr 1
Ich mochte das Mutterformat immer am liebsten. Die ersten 9 Staffeln seh ich auch hin und wieder immer noch gern. Leider war die Miami Variante für mich zu trashig und New York sagte mir auch nie so ganz zu. Ich konnte nie verstehen warum Miami bei uns immer beliebter war.
Sentinel2003
12.03.2018 17:30 Uhr 2
Ja, ging mir aich so...ich habe das Mutter Format geliebt, konnte aber mit "New York" und "Miami" nie was anfangen!
medical_fan
12.03.2018 18:12 Uhr 3
Sorry, ich konnte noch etwas mit dieser Serie anfangen. So langweilig....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Midnight Sun» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der ersten Staffel der Erfolgsserie «Midnight Sun» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Home Free erstmals live in Deutschland
A capella Country von Home Free live in Deutschland. Sie sind bestens bei Stimme! Das Country-Vokal-Quintett gibt rund zweihundert Konzerte pro Jah... » mehr

Werbung