VOD-Charts

Gähnende Langeweile? Die kuriosen VOD-Spitzenreiter

von   |  7 Kommentare

«The Big Bang Theory» beeindruckte in dieser Woche besonders. Das hat auch damit zu tun, dass die Streaming-Dienste zur Zeit eine kreative Pause machen.

Was war der letzte richtig große Start bei Netflix, Amazon und Co? Genau: «Pastewka». Doch die Serie fand sich nur einige wenige Tage in den Spitzenpositionen der Abrufscharts wieder, die von den Marktforschern der Firma Goldmedia ausgewertet und wöchentlich bei Quotenmeter.de veröffentlicht werden. Netflix ist immer noch in einer Art Winterschlaf – die zuletzt neu veröffentlichten Serien «Altered Carbon» und «Everything Sucks» jedenfalls sind im großen Serienbrei untergegangen. So mussten die VOD-Nutzer zuletzt auf Klassiker zurückgreifen.

In den vergangenen sieben Tagen kam «The Big Bang Theory» daher auf eine Rekord-Nutzung. Die Brutto-Reichweite lag weit über acht Millionen. Das lässt sich einfach erklären. Erstens sind die Episoden der Lorre-Sitcom nur um die 20 Minuten lang, es lassen sich in gleicher Zeit also zwei bis drei Mal so viele Folgen nutzen wie bei klassischen Dramen. Zweitens: Es liegen auf Abruf eine Menge Staffeln vor; und Drittens: Fast jeder Anbieter hat die CBS-Sitcom.

Die weiteren Platzierungen muten fast schon kurios an. Platz zwei ging nicht überraschend an «Game of Thrones», das durch seine Free-TV-Ausstrahlung bei RTL II einen Schub auch auf Abruf bekommt. Kein neues Phänomen. Dahinter liegen mit «Elementary» und «Jane the Virgin» aber Formate, in die man mal reinschaut, weil sonst nichts anderes verfügbar ist. Gleiches dürfte auch für «Modern Family» gelten, das mit 1,8 Millionen Brutto-Reichweite ein sehr sehenswertes Ergebnis einfuhr.


Auch die «Gilmore Girls» oder «Grey’s Anatomy» fanden daher in dieser Woche ihren Platz unter den gefragtesten zehn Formaten. Bleibt zu hoffen, dass neue Ware im März für mehr Schwung sorgt. Netflix hat unter anderem den Start neuer Folgen von «Jessica Jones» angekündigt.

Kurz-URL: qmde.de/99251
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der Lehrer» trumpft weiter auf, Sitcoms von RTL halten sich passabelnächster ArtikelRückkehr: ZDF startet neue «Sketch History»-Staffel
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
23.02.2018 12:01 Uhr 1
Gähnende Langeweile? Pah, welche Dienste schaut ihr denn? Für Serienjunkies gibt es zurzeit genug Neustarts. S.W.A.T. zum Beispiel mit dem Criminal Mind Ausstreiger Shemar Moore, die fünfte Staffel von The Blacklist, die neue X-Men Serie The Gifted. Kürzlich zu ende ging die erste Staffel von Star Trek Discovery, die zweite Hälfte von TWD steht nächste Woche an, Westworld geht weiter... soll ich weitermachen? Wo ist da Langeweile?
profizocker
23.02.2018 12:47 Uhr 2
das kann ich dir beantworten: bis auf SWAT (da wart ich eh auf Free-TV Ausstrahlung) ist da nix für mich bei, was du aufzählst, bei TWD warte ich bis es das bei Amazon Prime gibt. Star Trek und ne Superheldenserie sind nun Mal Serien die nicht jedermann mag. Und von Westworld hab ich noch nie was gehört... Es können sich halt nicht alle Menschen 3 oder 4 Streaming-Anbieter leisten...
Kingsdale
23.02.2018 13:31 Uhr 3
Wenn Du so uninformiert (Westworld) bist und warten willst, bis Dir ein langer, grauer Bart wächst (SWAT im Free-TV, da lache ich aber), ist das Dein Problem. Fakt ist: An Abwechslung gibt es genug und vieles Neustarts sind auch dabei, die ich gar nicht alle aufgezählt habe.
profizocker
23.02.2018 15:27 Uhr 4
Naja, wie gesagt , nicht jeder kann und will sich nen Abo bei jedem streaming Anbieter leisten . Und was soll schon das Problem dabei sein auf eine Ausstrahlung im Free-TV zu warten? Nicht jeder ist Streaming-süchtig...
Vittel
23.02.2018 15:33 Uhr 5
Interessant, dass Altered Carbon und Discovery nicht auftauchen. Für Altered Carbon habe ich sogar Plakatwerbung gesehen.



Von gähnender Langeweile spüre ich allerdings auch nicht in meinen VOD Merklisten und den Neuerscheinungen. Das muss ich jetzt erst mal sichten und natürlich meine bereits angefangenen Serien zu Ende sehen.



Westworld Staffel 1 steht natürlich auch noch auf der Liste. Das werde ich mir bei Gelegenheit in der Videothek ausleihen.
Vittel
23.02.2018 15:36 Uhr 6


Ist ja auch nicht notwendig, man kann bei Netflix, Maxdome oder Sky ja monatlich wechseln bzw. pausieren.



Mit warten habe ich aber auch kein Problem, ob ich eine Staffel heute, morgen oder in einem Jahr sehe, egal. Hauptsache, ich finde immer dann was, wenn ich gerade Zeit und Lust habe.
Sentinel2003
23.02.2018 15:38 Uhr 7
Das wundert mich allerdings auch, was heisst denn "gähnende Langeweile"?? Ich weis vor lauter massig Angeboten an Serien und Filmen garnicht mehr, was ich alles Gucken soll...joar, "Gähnende Langeweile"....joar, wenn man Stundenlang sucht und dann doch garnichts findet, DANN ist das vielleicht und evl. "Gähnende Langeweile"!!



@Vittel: ist bei mir genauso: meine "to do Liste" wird immer lönger, da ist garnix mit Langerweile....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung