TV-News

«Das Boot»: Drehschluss für die Neuauflage

von

Die lang angekündigte Sky-Eventserie rückt ein Stück näher: Die letzte Klappe für «Das Boot» ist kürzlich gefallen.

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, Simone Strasser zu spielen. Simone ist die zentrale Figur, die die Handlungsstränge an Land und zur See verknüpft. Eine Frau, die mutige Entscheidungen trifft und zeitgleich einen Kampf zwischen Verstand und Herz mit sich selbst ausficht. Ihre Handlungen setzen ein Netz aus Lügen und Täuschungen in Gang. Ich bin stolz darauf, wie wir diese faszinierende Geschichte zum Leben erweckt haben.
Vicky Krieps über ihre Rolle der Übersetzerin Simone Strasser, deren Bruder an Bord der U-612 in See sticht.
105 Drehtage liegen hinter dem Team der Serienneuauflage des deutschen Filmklassikers «Das Boot» . Nun steht der lang angekündigten, heiß erwarteten Eventserie ihre Postproduktion bevor: Wie Sky Deutschland mitteilt, sind die Dreharbeiten zur Koproduktion mit Bavaria Fiction und Sonar Entertainment vor kurzem beendet worden. Das Format entstand in einem Wassertank in Malta und auf dem offenen Meer, sowie an Drehorten in München, La Rochelle und Prag. Der Start der 26,5 Millionen Euro teuren Produktion wird gegen Ende dieses Jahres bei Sky erwartet.

Regisseur Andreas Prochaska kommentiert den Abschluss der Dreharbeiten: "Erzählerisch stand für uns die enge Verknüpfung der beiden Handlungsstränge – das klaustrophobische Leben an Bord der U-612 und die aufkommende Résistance in La Rochelle – im Vordergrund. Ich glaube, dass die Dynamik, die durch den Wechsel zwischen den Szenen an Land und auf See entsteht, ein besonderes Erlebnis für die Zuschauer sein wird. Eine Produktion dieser Größenordnung, die in vier Ländern mit insgesamt 79 Schauspielern und beinahe 1.000 Statisten gedreht wurde, war eine einzigartige Erfahrung und ich möchte mich bei Cast und Crew für die harte Arbeit bedanken."

Die neuste Adaption des Romans von Lothar-Günther Buchheim ist international besetzt. Neben der mehrsprachigen «Der seidene Faden»-Hauptdarstellerin Vicky Krieps standen unter anderem Tom Wlaschiha («Game of Thrones»), Lizzy Caplan («Masters of Sex»), Rick Okon («Lobbyistin»), August Wittgenstein («The Crown»), Vincent Kartheiser («Mad Men»), James D'Arcy («Agent Carter»), Thierry Frémont («Femme Fatale»), Rainer Bock («Inglourious Basterds»), Leonard Scheicher («Finsterworld»), Robert Stadlober («Sommersturm»), Franz Dinda («Die Wolke») und Stefan Konarske («Der junge Karl Marx») vor der Kamera.

Kurz-URL: qmde.de/99172
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Ära Trump entsprungen: «Die Verlegerin»nächster ArtikelDie Kritiker: «Inspektor Jury - Tod des Harlekins»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Das wird nicht billig! Top-Klubs jagen Manchester United-Star: https://t.co/OhJIIja1J7 https://t.co/5ttaLswdnv
Dirk g. Schlarmann
RT @FAZ_Sport: Schon in Peru gab es tektonische Aktivitäten beim WM-Spiel. Nun wird auch in Mexiko ein leichtes Erdbeben gemessen. Grund zu?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Midnight Sun» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der ersten Staffel der Erfolgsserie «Midnight Sun» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Home Free erstmals live in Deutschland
A capella Country von Home Free live in Deutschland. Sie sind bestens bei Stimme! Das Country-Vokal-Quintett gibt rund zweihundert Konzerte pro Jah... » mehr

Werbung