Kino-News

«Saturday Night Fever» kehrt in die Kinos zurück

von

Die Bee Gees fordern zum Tanz: Anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums kommt das kultige John-Travolta-Vehikel «Saturday Night Fever» nochmal auf die große Leinwand.

Für alle, die sie noch nicht kennen: Die Story von «Saturday Night Fever»

Tony (John Travolta) ist der Disco-König in seiner Stadt und auf dem Höhepunkt seiner Popularität. Nach einer arbeitsreichen Sechs-Tage-Woche in einem Malergeschäft in Bay Ridge atmet er tief durch, sprüht sich mit Parfüm ein, zieht das neue – mit floralem Muster bedruckte – hautenge Hemd, die Gabardinehosen mit dem ganz weiten Schlag und die hohen Plateau-Schuhe an und bereitet sich auf das wichtigste Ereignis der Woche vor – die Samstagnacht!
1978 war für John Travolta ein großes Kinojahr: Der Schauspielstar lockte mit sogleich zwei musikalischen Filmen ein großes Millionenpublikum in die deutschen Kinos – sowohl das bunte Musical «Grease» als auch das Tänzerdrama «Saturday Night Fever» alias «Nur Samstag Nacht» begeisterten zahlreiche Kinobesucher und ertanzten sich einen festen Platz in der Kinogeschichte. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums kommt der bis zum Platzen mit eingängiger Musik der Bee Gees gefüllte Kulthit «Saturday Night Fever» dieses Jahr noch einmal in die deutschen Lichtspielhäuser.

Die meisten Kinos zeigen «Saturday Night Fever» als Eventaktion am 13. April. Beteiligt an der Aktion sind Kinos in Aachen, Aichbach, Amberg, Arnsberg, Bad Gandersheim, Bad Hersfeld, Bad Kreuznach, Balingen, Bamberg, Baunatal, Bayreuth, Berlin, Bielefeld, Bonn, Bremen, Bruchsal, Chemnitz, Dettelbach, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Eisenach, Erding, Erfurt, Erlangen, Frankfurt am Main, Friedrichshafen, Fulda, Garbsen, Germering, Goslar, Gotha, Groitzsch, Grünstadt, Gütersloh, Hagen, Hamm, Hannover, Herford, Hilchenbach-Dahlbruch, Ingolstadt, Jena, Kappeln, Karlsruhe, Kassel, Kaufbeuren, Königsbrunn, Konstanz, Leipzig, Lumburg an der Lahn, Lippstadt, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Marburg, Meitingen, Memmingen, Naumburg (Saale), Neubrandenburg, Neufahrn, Neumarkt i.d.Opf., Neumünster, Neu-Ulm, Oberhausen, Osnabrück, Penzing, Rostock, Rudolfstadt, Saarbrücken, Siegen, Stade, Suhl, Villingen-Schwenningen, Vilsbiburg und Wildau.

Am 16. April haben auch Fans in Aschaffenburg, Baltrum, Bonn-Bad Godesberg, Darmstadt, Gießen, Hanau, Koblenz, Landshut, München, Rosenheim, Sulzbach (Taunus) und Viernheim die Chance, den Klassiker auf der großen Leinwand zu sehen. Am 20. (und 22. April) läuft er zudem in Radolfzell, am 25. April in Frankenthal (Pfalz). Am 26. April steigt die Party noch einmal auf Baltrum. Dresden hat am 22. und 29. April Zusatzvorstellungen zu bieten.

Kurz-URL: qmde.de/99152
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKeine Gnade: RTL Crime holt «Merciless» nach Deutschlandnächster ArtikelMit Wotan Wilke Möhring und Co.: «Das Parfüm»-Serie versammelt prominentes Ensemble
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung