US-Quoten

«Celebrity Big Brother» steigert sich, Olympia wieder oberhalb der 20-Millionen-Marke

von

CBS' Promi-Variante von «Big Brother» hat am Sonntag den Abwärtstrend gestoppt und erstmals seit dem Start wieder zulegen können. NBC durfte sich weiterhin an den olympischen Winterspielen erfreuen.

US-Quotenrangliste

  • NBC: 21,32 Mio. (18%)
  • CBS: 4,49 Mio. (3%)
  • ABC: 3,83 Mio. (3%)
  • FOX: 1,16 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Aufatmen bei CBS: «Celebrity Big Brother» hat am Sonntag keine weiteren Verluste einfahren müssen, es ging stattdessen ein wenig bergauf. In der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen besserte sich die Realityshow um einen Prozentpunkt auf fünf Prozent, insgesamt kletterte die Reichweite um 0,41 Millionen auf 4,74 Millionen. Mit Wiederholungen war anschließend nicht viel zu holen: «SEAL Team»  und «NCIS: Los Angeles»  blieben bei bloß ein Prozent Marktanteil hängen. «60 Minutes» eröffnete die Primetime um 19 Uhr mit mageren drei Prozent bei den Jüngeren, mit einer absoluten Sehbeteiligung von 7,48 Millionen wurde das Magazin allerdings der stärkste Verfolger von Olympia.

Die olympischen Winterspiele brachten NBC erneut den Tagessieg ein – und es schalteten wieder mehr als 20 Millionen Amerikaner ein: Im Schnitt wurde die vierstündige Übertragung von 21,32 Millionen Menschen ab zwei Jahren gesehen, bei den Umworbenen stand eine Quote von 18 Prozent zu Buche. Am Samstag waren bei den Werberelevanten ebenfalls 18 Prozent Marktanteil drin, die 20-Millionen-Marke wurde angesichts von 19,78 Millionen Zusehern aber leicht verfehlt.

Als schlechte Idee erwies es sich für ABC, um 22 Uhr auf eine neue Ausgabe von «Shark Tank»  zu setzen. Die Gründer-Show musste durch die übermächtige Sport-Konkurrenz nämlich ein Allzeit-Tief hinnehmen: Mehr als 2,89 Millionen Zuschauer waren für das Format nicht zugegen, drei Prozent Marktanteil standen bei den Jüngeren auf dem Zettel. «Celebrity Family Feud» verzeichnete im Doppelpack auch drei Prozent Marktanteil, «America’s Funniest Home Videos» schafften es in der Erstausstrahlung um 19 Uhr auf passable vier Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/99000
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHannes Jaenicke ist «Im Einsatz für Geparden» nächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Wo sind die guten, alten Disney-Schurken hin?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-Sommerfeld
Der Fluch des Zweitplatzierten?! Egal wer hinter den Bayern steht, verliert am nächsten Spieltag... Und die Eintrac? https://t.co/cvuN6u4gmw
Sascha Roos
RT @TheBorisBecker: Glückwunsch an @maximarterer95 für seinen Turniersieg in Frankreich ??! Platz 70 der Weltrangliste!!! @DTB_Tennis ??
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Es»

Zum Heimkinostart des neuen Horror-Meisterwerks «Es» aus dem Jahr 2017 verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Daryle Singletary verstorben
Der Country-Sänger Daryle Singletary ist tot. Mit Daryle Singletary hat einer der beliebtesten Sänger die Country-Bühne verlassen. Der "I Let Her L... » mehr

Werbung