Primetime-Check

Donnerstag, 8. Februar 2018

von

Wer begeisterte mehr junge Menschen: War es «Der Lehrer» oder «Germany’s Next Topmodel»?

Am Donnerstag kehrte «Germany’s Next Topmodel» zurück, jedoch schalteten nur 2,22 Millionen Menschen bei ProSieben ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 1,52 Millionen Zuseher gemessen, damit lag Heidi Klum hinter «Der Lehrer» und «Magda macht das schon» von RTL. Aber immerhin kann man sich in Unterföhring über 16,7 Prozent Marktanteil freuen. «Der Lehrer» brachte RTL 3,05 Millionen Zuseher, wovon 1,88 Millionen zu den Werberelevanten gehörten. Der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf 17,8 Prozent, «Magda macht das schon» kam im Anschluss auf 1,64 Millionen und 15,8 Prozent Marktanteil. Beim Gesamtpublikum fuhr man 2,60 Millionen Zuseher ein, ehe «Beste Schwestern» 2,15 Millionen Zuseher unterhielt. Gute 13,6 Prozent Marktanteil fuhr die neue Serie ein, eine zwei Wiederholungen ab 22.15 Uhr auf 13,0 und 12,4 Prozent Marktanteil kamen.

Sat.1 setzte zunächst auf ein neues «Criminal Minds»-Abenteuer, das sich 1,99 Millionen Zuschauer nicht entgehen lassen wollten. Der Marktanteil bei den Werberelevanten belief sich auf 8,9 Prozent, die zwei Reruns im Anschluss fuhren 7,4 und 6,3 Prozent Marktanteil ein. Im Ersten ging der «Zürich-Krimi» auf Sendung, der 5,89 Millionen Menschen anlockte. Mit 18,1 Prozent bei allen sowie 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war die Ausstrahlung erfolgreich, «Kontraste» erreichte im Anschluss nur noch 3,11 Millionen Zuseher und 10,7 Prozent. Bei den jungen Menschen fuhr man 7,1 Prozent Marktanteil ein. Mit den «Tagesthemen» verbuchte Das Erste noch 3,01 Millionen Zuschauer, der Marktanteil wuchs auf 11,8 Prozent. Mit 8,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen lief das Nachrichtenmagazin sehr erfolgreich.

«Kölle Alaaf – Die Mädchensitzung» brachte dem ZDF zwar 4,12 Millionen Fernsehzuschauer und 13,5 Prozent Marktanteil, aber das Engagement bei den jungen Menschen hielt sich zurück. Man fuhr lediglich 4,1 Prozent Marktanteil ein, das «heute-journal» verbuchte ab 22.45 Uhr nur noch 2,9 Prozent. Beim Gesamtpublikum kam die halbstündige Nachrichtensendung auf 2,56 Millionen Zuseher und 12,1 Prozent.

Ordentlich lief es auch für die Sender der zweiten Reihe: «Extrem Sauber» und «Frauentausch» brachten RTL II 5,5 und 5,6 Prozent bei den Umworbenen, insgesamt schalteten 0,87 sowie 0,70 Millionen Menschen ein. Bei kabel eins schickte man zunächst «16 Blocks» auf Sendung, das auf 1,16 Millionen Zuseher und 6,2 Prozent in der Zielgruppe kam. Mit der Wiederholung von «Gran Torino» holte man ab 22.25 Uhr nur noch viereinhalb Prozent Marktanteil.

VOX schickte zunächst «After Earth» ins Rennen: Der Spielfilm ergatterte 1,28 Millionen Fernsehzuschauer sowie 7,2 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zusehern. Mit «Colombiana» sicherte man sich noch 0,96 Millionen Zuschauer, der Marktanteil stieg auf 8,4 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98940
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II freut sich über durch die Bank soliden Donnerstagabendnächster ArtikelOlympisches Fieber ist noch nicht ausgebrochen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung