Quotennews

Eurosport überzeugt mit Bundesliga, Dschungel-Talk vor Böhmermann

von

Zur Primetime erreichte die im Free TV gezeigte Partie deutlich mehr als eine Million Zuschauer. Unterdessen schob sich RTLplus am späteren Abend zeitweise am ZDF vorbei.

Kleines Geschenk für alle Fußball-Fans: Mit der Partie zwischen Dortmund und Köln übertrug Eurosport am Abend erstmalig ein Freitagsspiel der Bundesliga live im Free-TV. Diese sind sonst eigentlich nur im kostenpflichtigen Eurosport-Player zu sehen, wo sie einer breiteren Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Anders war das in dieser Woche, in der allein im TV bei Eurosport 1 1,55 Millionen Menschen für die Begegnung zwischen BVB und FC einschalteten. Ab 20.30 Uhr führte das für den Sportkanal zu einem starken Marktanteil von 4,8 Prozent beim Gesamtpublikum. Der Senderschnitt wurde so mit Leichtigkeit vervielfacht.

Noch besser sah es bei den 14- bis 49-Jährigen aus, die dem Spiel sogar zu einer Quote von tollen 5,7 Prozent verhalfen. Dabei dürften die Begegnung noch einige Menschen mehr verfolgt haben - denn wer das Spiel etwa über den Eurosport Player oder im Stream auf eurosport.de sah, ist in diese Zahlen nicht miteingerechnet. Dabei hatten es bereits die Vorberichte eine knappe Stunde zuvor auf starke 0,43 Millionen Zuschauer gebracht.

Bei RTLplus lief am späteren Abend unterdessen die vorletzte Folge von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die Stunde danach», in der diesmal auch Julian F.M. Stoeckel zu Gast war. Mit 0,57 Millionen Zuschauern im Schnitt lief die Sendung bis 0.20 Uhr etwas schwächer als am Vortag, als 0,63 Millionen Dschungelfans zugeschaut hatten. Dennoch erreichte das Format damit ein paar Zuschauer mehr als das «Neo Magazin Royale», das gegen 0.10 Uhr im ZDF wiederholt wurde. Die Sendung mit Jan Böhmermann, die es aufgrund der späteren Sendezeit allerdings auch etwas schwerer hatte, verfolgten noch 0,40 Millionen Zuschauer und miese 3,6 Prozent am Gesamtmarkt. Am Vortag hatte es dieselbe Ausgabe bei ZDFneo auf 0,25 Millionen Menschen gebracht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98828
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 2. Februar 2018nächster ArtikelAm Wochenende: kabel eins holt «Rush Hour» und «Stalker» in die Primetime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung