Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
10 Facts about

10 Facts about «Gone»

von   |  3 Kommentare

Am Mittwoch startet die neue Crime-Serie «Gone» bei VOX. Daher haben wir im Folgenden zehn Fakten zu der neuen Serie gesammelt.

#1 Inhalt


Die Serie dreht sich um Kit „Kick“ Langian (Leven Rambin), welche als Kind entführt und dann von FBI-Agent Frank Novak (Chris Noth) gerettet wurde. Durch diese traumatischen Erfahrungen beschloss sie, sich niemals wieder wehrlos fühlen zu wollen und absolvierte ein jahrelanges Kampf- und Schießtraining. Ihr Retter bat sie eines Tages sein selbstgegründetes Team zu unterstützen und somit half sie den auf Entführungs- und Vermisstenfälle spezialisierten Polizisten. So sagte Kick gemeinsam mit Computergenie James (Andy Mientus) und dem ehemaligen Geheimdienstoffizier John Bishop (Danny Pino) den Entführern den Kampf an und wird hierbei von ihrer Vergangenheit eingeholt.

#2 Die Autorin


Die Serie «Gone» basiert auf Chelsea Cains Roman „One Kick“. Cain ist eine am 5. Februar 1972 geborene US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin. Nachdem sie in ihrer Schwangerschaft 2004 den Kriminalroman „Heartsick“ (auf Deutsch 2008 als „Furie“ erschienen) schrieb, wurde sie international bekannt. Inzwischen sind fünf weitere Bücher erhältlich, die die Geschichte von „Kick“ weitererzählen.

#3 Matt Lopez


Matt Lopez schrieb das Drehbuch zu «Gone» und auch bei «Gothica», «Duell der Magier», «Bedtime Stories», «Die Jagd zum magischen Berg» und «Tierisch wild» war er als Autor beteiligt. Neben «Gone» produzierte Lopez auch 2013 das Projekt «Gothica».

#4 TV-Starts


Die Weltpremiere der neuen Crime-Serie war am 13. November 2017 in Australien auf dem Universal Channel zu sehen. Ab dem 24. Januar 2018 strahlt VOX die Serie in Deutschland aus. In den ersten zwei Wochen wird es zwei Folgen am Mittwoch um 20.15 Uhr geben, ab dem 7. Februar setzt VOX immer auf eine Episode.

#5 NBCU und Europa


«Gone» war die erste Produktion, die von NBCUniversal in Zusammenarbeit mit RTL und TF1 produziert wurde. Bereits im Jahr 2015 unterschrieben die zwei Konzerne einen Vertrag, der innerhalb von zwei Jahren drei Serien hervorbringen sollte.

#6 Leven Rambin


Leven Rambin spielt in der Serie «Gone» die Rolle der Kit "Kick" Lanigan, welche den Kampf gegen Kriminelle aufnimmt. Zudem wirkte die US-amerikanische Schauspielerin aus Houston (Texas) bereits zwischen 2004 und 2010 bei der Seifenoper «All My Children» mit. Für eben diese Serie wurde sie 2006 auch als „Younger Leading Actress“ für einen Emmy nominiert. Weiterhin war sie sechs Staffeln lang als Sloan Riley in «Grey’s Anatomy» zu sehen. Die im Mai 1990 geborene Schauspielerin gehörte auch zum Ensemble von «Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele» und bekam ein Jahr später die Hauptrolle in «Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen».

#7 Besetzung


Der FBI-Agent Frank Novak wird in der Crime-Serie von Chris Noth verkörpert. Dieser gehörte bereits zum Cast von «Law & Order» und «Sex and the City». Er war zwei Mal für den Golden Globe nominiert. Viele Zuschauer dürften ihn auch noch von «The Good Wife» kennen, wo er ebenfalls eine tragende Rolle spielte. Aber auch Danny Pino ist ebenfalls ein alter Hase: Die Zuschauer kennen ihn aus «Law & Order: Special Victims Unit» und «Cold Case».

#8 Hintergrund


«Gone» wurde in Kooperation der Mediengruppe RTL Deutschland, dem französischen TV-Sender TF1 und NBCUniversal International Television Production (NBCU) produziert. Es wurde für alle zwölf Episoden in den USA das Drehbuch verfasst, die Schauspieler ausgesucht und die Folgen produziert. Hierbei wurde die Produktion der Crime-Serie von NBCU übernommen. Die Dreharbeiten für die Serie begannen bereits Anfang Mai 2017 in Pittsburgh (Pennsylvania) und wurden von Matt Lopez als Showrunner und Executive Producer begleitet. Weitere Executive Producer von NBCU, die für «Gone» verantwortlich waren, sind Sara Colleton («Dexter»), Barry O’Brien («CSI: Miami»), Kim Moses («Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits») und Jo Ann Alfano («Resurrection», «30 Rock»).

#9 Personen pro Episode


Über 150 Schauspieler wirken in «Gone» mit, allerdings sind nur drei in allen zwölf Episoden zu sehen. Sechs Menschen sind in elf Episoden zu sehen, ein überwiegender Teil der Personen taucht nur einmal in der Serie auf.

#10 Fortsetzungen


Eine zweite Staffel wurde bislang noch nicht bestellt. Eine Fortsetzung ist allerdings möglich, wenn die Reichweiten unter anderem in den USA, in Frankreich und in Deutschland zufriedenstellend sind.

Kurz-URL: qmde.de/98544
Finde ich...
super
schade
98 %
2 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Die Kochprofis - Einsatz am Herd»nächster ArtikelDramödien und Gesellschaftskritik: Die Nominierungen für die 90. Oscars
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
medical_fan
23.01.2018 16:34 Uhr 1
"Gone" okay aber ein kleines bisschen schlechter als "Ransom".

(nach Sichtung von 2Episoden)
kauai
24.01.2018 09:45 Uhr 2
Ich werde Mal reinschauen, da der Mittwoch bei mir zur Zeit etwas brach liegt! Nach den ersten beiden Episoden kann man ja dann entschieden, ob man dran bleibt oder niocht.....
Elle
26.03.2018 20:44 Uhr 3
Ich finde die Serie Gone richtig gut und offe es gibt eine

Zweite Staffel und auch mehr

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung