Quotennews

SAMSTAG: 3. Folge «DSDS» übertrumpft Staffelauftakt

von

Beinahe doppelt so stark wie die Konkurrenz: «DSDS» dominierte am Samstagabend in der Zielgruppe. Von den Konkurrenten schlug sich «Harry Potter» noch am besten.

«DSDS» 2018

  • 03.01: 4,26 Mio. / 22,8%
  • 06.01: 3,95 Mio. / 20,0%
  • 13.01: 4,15 Mio. / 23,0%
Zuschauer ab drei / Marktanteil 14-49
«Deutschland sucht den Superstar» zeigte sich am vergangenen Wochenende mal wieder von seiner besten Seite und fuhr den bisher höchsten Marktanteil der noch jungen Staffel ein – und das gleich mit drei Prozentpunkten mehr als noch in der Vorwoche. Mit 23 Prozent bei den Umworbenen sicherte sich die Castingshow bei RTL nicht nur den Tagesieg, sondern bewies erneut, dass sie sich nach Jahren des Abwärtstrends stabilisiert hat. Solch hohe Werte bleiben allerdings weiterhin der Castingphase der Show vorbehalten. Zuletzt gelang einer Ausgabe aus dem Januar 2017 ein höherer Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe. Mit 2,27 Millionen 14- bis 49-Jährigen lag die dritte Ausgabe der laufenden Staffel am vergangenen Samstag nur 20.000 Zuschauer hinter dem Staffelstart anderthalb Wochen zuvor.

Insgesamt wollten sich 4,15 Millionen «Deutschland sucht den Superstar» nicht entgehen lassen, womit schöne 13 Prozent Marktanteil einhergingen. Damit war die Castingsendung nicht nur das beliebteste Angebot unter den privaten Rundfunkanstalten, sondern auch gefragter als «Der Kriminalist» im ZDF. Der Abstand zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten beim jungen Publikum war am Samstagabend immens – knapp zehn Prozentpunkte lagen zwischen «DSDS» und «Harry Potter und der Orden des Phönix». Der Film brachte Sat.1 starke 12,9 Prozent Marktanteil ein, da 1,25 Millionen 14- bis 49-Jährige mit von der Partie waren. Insgesamt ließen sich 1,84 Millionen von «Harry Potter» verzaubern.

Der Rest der privaten Konkurrenz sah am Samstagabend ziemlich bleich aus. Vor allem RTL II und ProSieben enttäuschten mit ihrem Primetime-Programm. Wie üblich schlug sich «Game of Thrones» bei den Grünwaldern mit 2,6 und 3,0 Prozent bei den Umworbenen mehr schlecht als recht. «Storm Hunters» erzielte für ProSieben-Verhältnisse ebenfalls enttäuschende 5,9 Prozent, «ran football» startete danach mit schwachen 4,5 und 4,6 Prozent und tat sich erst vor Mitternacht mit 8,5 Prozent etwas leichter.

Angesichts der Quoten vom Samstag wäre es für die Unterföhringer vielleicht besser gewesen, wenn die Daten auf ewig verschollen gewesen wären. Denn über den gesamten Nachmittag und Abend hinweg überzeugte kein einziges der zahlreichen Formate auf ProSieben. Am besten schlug sich noch «Galileo» mit 9,3 Prozent. Doch Serien wie «Lucifer» oder «Grey’s Anatomy» kamen nicht über 6,3 bzw. 4,1 Prozent hinaus. «taff weekend» erzielte nur miese 3,8 Prozent, «Young Sheldon» versagte am Vorabend mit sechs Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98494
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 11. Januar 2018nächster ArtikelSAMSTAG: «Friesland» schlägt starke «Schlagerchampions»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Cinema
Die #Superhelden sind los! Ab heute gibt's zwei Wochen lang große Hits mit #Superman, #Batman & Co. Und? https://t.co/rqZQWa67gg
Marc Behrenbeck
Zlatan ist beeindruckt. Und das heißt was ;) https://t.co/VIkfDz8qAH
Werbung

Gewinnspiel

Filmfacts: «American Horror Story: Cult»

Zum Heimkinostart der neuesten Staffel von «American Horror Story» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung