Vermischtes

Amazon sichert sich US-Serie «The Bold Type»

von

Die Freeform-Serie lief in den USA eher mäßig, wurde aber für gleich zwei weitere Staffeln verlängert.

Eine neue Frauenserie wird Amazon in Kürze exklusiv zu seinem Prime-Angebot hinzufügen. Es handelt sich um eine Produktion von NBCUniversal für den US-Teen-Sender Freeform. «The Bold Type» handelt vom Leben von Joanna Coles, der ehemaligen Chefredakteurin des Modemagazins Cosmopolitan und derzeitigen Chief Content Officer des Hearst Magazines, die gleichzeitig als Executive Producer der Serie fungiert. Erzählt werden die Geschichten dreier starker Frauen: Der Chefredakteurin Jacqueline (Melora Hardin, bekannt von Amazons «Transparent»), der zur Autorin beförderten Jane (Katie Stevens) sowie Kat (Aisha De), die nun Social-Media-Direktorin ist.

Die Serie stammt aus der Feder von Sarah Watson («The Unusuals», «Parenthood») und wird produziert von Sandrine Gros d'Aillon («Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger», «Die Eisprinzen»). In Deutschland läuft die erste Staffel, die aus zehn Folgen besteht, ab dem 9. Februar. In den USA hatte die Serie rund 300.000 Zuschauer, was für Freeform kein Renner ist. Allerdings war das Format dort auf Abruf beliebt, weshalb Freeform schon zwei weitere Seasons bestellt hat.

Auch diese werden in Deutschland zuerst bei Amazon Prime Video laufen. "«The Bold Type - Der Weg nach oben» ist eine unterhaltsame, rasante und zeitgemäße Serie und wir freuen uns, sie unseren Prime-Mitgliedern in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und Spanien zeigen zu können. Sie ist die jüngste Ergänzung in einer Reihe von Serien mit starken Protagonistinnen, die auf Prime Video verfügbar sind, darunter auch das Prime Original «The Marvelous Mrs. Maisel», das Anfang des Monats zwei Golden Globes-Awards gewonnen hat", sagt Jay Marine, VP Prime Video EU. "Wir freuen uns auf das Feedback der Prime-Mitglieder zur ersten Staffel, bevor die zweite Staffel später in diesem Jahr, ebenfalls exklusiv bei Prime Video, startet."

Kurz-URL: qmde.de/98432
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSerien-Power Teil 5: ProSieben macht im März mit «Lucifer» weiternächster ArtikelLiebe Nerds, so entschädigt «Young Sheldon» für die Fehler «The Big Bang Theorys»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung